Dosenstechen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beim Aufstechen der Bierdose

Dosenstechen (auch Dosenschießen, Kosakenpumpe, Turbobier oder Holzfäller, amerikanisch auch shotgun[1]) ist eine Methode, mit der eine Bierdose besonders schnell ausgetrunken werden kann. Dazu wird die Dose mit einer zusätzlichen Öffnung versehen („angestochen“), so dass beim Trinken aus einer der beiden Öffnungen die Luft durch die andere Öffnung oberhalb des Flüssigkeitsspiegels in die Dose nachströmen kann. Auf diese Weise wird verhindert, dass sich oberhalb des Flüssigkeitsspiegels ein Unterdruck bildet. Andernfalls müsste die Luft durch die Trinköffnung nachströmen und in Form von Blasen durch die Flüssigkeit aufsteigen.

Das Dosenstechen kann als Trinkspiel dienen, wobei auf Zeit getrunken wird.[2] Das Anbringen der zusätzlichen Öffnung erfolgt oft mit Messern, Schraubenziehern, Schlüsseln oder ähnlichen improvisierten Werkzeugen.

Bei einer 0,33-l-Dose mit einer Höhe von 115 mm befindet sich der Flüssigkeitsspiegel etwa 90 mm über der Austrittsöffnung. Daraus ergibt sich nach Torricelli eine anfängliche Ausflussgeschwindigkeit von 1,3 m/s.[3] Das pro Sekunde austretende Biervolumen ergibt sich aus der Multiplikation der Ausflussgeschwindigkeit mit der Fläche der Öffnung, korrigiert mit dem empirischen Faktor 0,63 für dünnwandige Gefäße.[4]

Der Collegefilm The Sure Thing von 1985 enthält eine Szene, in der John Cusack eine Dose Bier auf diese Weise leert,[5] der Slangbegriff „shotgun“ für das Ritual ist im Amerikanischen seit 1983 nachgewiesen.[1] 2012 brachte die amerikanische Miller-Brauerei eine speziell für leichtes Dosenstechen vorbereitete Bierdose namens „Punch Top Can“ auf den Markt, bei der das Blech auf der Oberseite dünner als normal ausgeführt ist.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dosenstechen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag shotgun / noun, Bedeutung 2. In: Eric Partridge, Tom Dalzell, Terry Victor: The Concise New Partridge Dictionary of Slang and Unconventional English. Routledge, New York 2007, ISBN 9780415212595, S. 579.
  2. Mia Balwyn: Australian Woman's Survival Guide. Murdoch Books, 2007, ISBN 9781921259968, S. 71.
  3. P. R. Kelt: Physics for Men. Adams Media, Avon MA 2012, ISBN 9781440526947, S. 54.
  4. P. Balachandran: Engineering fluid mechanics. PHI Learning, New Delhi 2012, ISBN 9788120340725, S. 370–373.
  5. Jennifer L. Dunn: Courting Disaster: Intimate Stalking, Culture, and Criminal Justice. Aldine, Piscataway 2002, ISBN 0202306623, S. 149.
  6. David Griner: Miller Lite's New Can Lets You Drink So Fast, You Almost Don't Taste the Beer : Shotgunning goes mainstream. In: Ad Week vom 27. April 2012.