Doubles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doubles

Ein Doubles ist ein aus Trinidad und Tobago stammendes Imbissgericht der karibischen Küche. Es besteht aus zwei kleinen, frittierten Fladenbroten, auf die ein Kichererbsencurry und ein oder mehrere Chutneys gegeben werden.[1] Das Doubles ist ein klassisches trinidianisches Frühstück, das unterwegs gekauft und verzehrt wird, ist aber auch tagsüber und abends ein beliebter Imbiss.

Nordindische Einwanderer brachten das Rezept für Chole Bhature nach Trinidad, herzhaft gewürzte Kichererbsen mit Bhatura. Im Laufe der Zeit wurde das Gericht durch Verwendung einheimischer Gewürze „trinidadisiert“. 1937 entwickelte Emamool „Mamudeen“ Deen das Gericht zu einem Snack weiter, indem er das zuvor als Beilage gereichte Fladenbrot zur Verpackung umfunktionierte.[2]

Die Fladenbrote, bara genannt, bestehen aus Mehl, Wasser, Backpulver, Salz und Kurkuma. Für das Kichererbsencurry (channa) gibt es kein festes Rezept, auch bei den Chutneys sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. In der Regel wird mit Chilisauce nachgewürzt, häufig mit Mangostückchen oder Kuchela, einem würzigen Mangorelish, abgerundet[3]. An Stelle der Zugabe eines zweiten Fladenbrotes wird ein Doubles heutzutage auch häufig in ein einzelnes und dafür größeres Fladenbrot eingeschlagen.

Im Vergleich zu anderen Imbissgerichten, die aus einem gefüllten Fladenbrot bestehen (z.B. Taco, Schawarma, Bake and Shark), ist das Doubles wegen des hohen Flüssigkeitsgehalts des Kichererbsencurrys recht feucht und damit schwer zu essen. Geübte Esser verwenden das Fladenbrot wie in der äthiopischen Küche als Besteckersatz und löffeln damit das Curry aus.[4][5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dave DeWitt & Mary Jane Wilson: Callaloo, Calypso & Carnival, S.104. The Crossing Press 1993
  2. History of Doubles
  3. Dave DeWitt & Mary Jane Wilson: Callaloo, Calypso & Carnival, S.41. The Crossing Press 1993
  4. Youtube
  5. Youtube