Doug Brown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Brown Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 12. Juni 1964
Geburtsort Southborough, Massachusetts, USA
Größe 178 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1982–1986 Boston College
1986–1987 Maine Mariners
1987–1993 New Jersey Devils
1993–1994 Pittsburgh Penguins
1994–2001 Detroit Red Wings

Douglas „Doug“ Brown (* 12. Juni 1964 in Southborough, Massachusetts) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Eishockeyspieler, der in seiner aktiven Zeit von 1982 bis 2001 unter anderem für die New Jersey Devils, Pittsburgh Penguins und Detroit Red Wings in der National Hockey League gespielt hat. Sein Bruder Greg war ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Doug Brown begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft des Boston College, für die er von 1982 bis 1986 in der National Collegiate Athletic Association aktiv war. In seinen letzten beiden Universitätsjahren wurde er jeweils in das zweite All-Star Team der Hockey East gewählt. Daraufhin wurde der Flügelspieler am 6. August 1986 als Free Agent von den New Jersey Devils unter Vertrag genommen, für die er in den folgenden sieben Jahren in der National Hockey League spielte, wobei er in seinem Rookiejahr überwiegend für deren Farmteam, die Maine Mariners aus der American Hockey League, auf dem Eis stand. In der Folgezeit wurde er nur noch sporadisch in New Jerseys neuem AHL-Farmteam Utica Devils eingesetzt, da er sich einen Stammplatz im NHL-Team erkämpfen konnte.

Die Saison 1993/94 verbrachte Brown bei den Pittsburgh Penguins. Anschließend spielte er bis zu seinem Karriereende im Alter von 37 Jahren im Sommer 2001 bei deren Ligarivalen Detroit Red Wings. Mit dem Team aus Michigan gelang ihm 1997 und 1998 gleich zwei Mal in Folge der Gewinn des prestigeträchtigen Stanley Cup.

Brown wurde beim NHL Expansion Draft 1998 von den Nashville Predators ausgewählt, jedoch wenige Wochen später in einem Tauschhandel zurück zu den Red Wings geschickt. Im Austausch wurde Petr Sýkora und ein Drittrunden-Wahlrecht an die Predators abgegeben.

International[Bearbeiten]

Für die USA nahm Brown an den Weltmeisterschaften 1986, 1989, 1991 und 2001, sowie am Canada Cup 1991 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 15 854 160 214 374 210
Playoffs 11 109 23 23 46 26

Weblinks[Bearbeiten]