Doug Collins (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doug Collins (* 16. August 1966 in Gainesville, Georgia) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2013 vertritt er den Bundesstaat Georgia im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten]

Doug Collins besuchte bis 1988 das North Georgia College in Dahlonega. Im Jahr 1996 absolvierte er das New Orleans Theological Seminary. Nach einem anschließenden Jurastudium an der John Marshall Law School in Atlanta und seiner 2008 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in diesem Beruf zu arbeiten. Er ist außerdem als Pastor und privater Geschäftsmann tätig. Seit 2007 gehört er der Reserve der United States Air Force an. Politisch wurde er Mitglied der Republikanischen Partei. Zwischen 2007 und 2012 war er Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Georgia.

Bei den Kongresswahlen des Jahres 2012 wurde Collins im neunten Wahlbezirk von Georgia gegen die Demokratin Jody Cooley in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2013 die Nachfolge von Tom Graves antrat, der in den neugeschaffenen 14. Distrikt wechselte.

Weblinks[Bearbeiten]