Doug Nolan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Doug Nolan Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. Januar 1976
Geburtsort Quincy, Massachusetts, USA
Größe 187 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1994, 11. Runde, 282. Position
Toronto Maple Leafs
Spielerkarriere
1995–1999 University of Massachusetts Lowell
1999–2003 Dayton Bombers
2003–2007 Manchester Monarchs
2007–2008 EC Graz 99ers
2008–2009 HK Dinamo Minsk
Lukko Rauma
Vienna Capitals
2009–2010 Manchester Monarchs
seit 2010 Providence Bruins

Douglas „Doug“ Nolan (* 5. Januar 1976 in Quincy, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit 2010 bei den Providence Bruins in der American Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Doug Nolan begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Mannschaft der University of Massachusetts Lowell, für die er von 1995 bis 1999 in der National Collegiate Athletic Association aktiv war. In seinem letzten Universitätsjahr wurde er dabei zum Stürmer mit dem besten Defensivverhalten ernannt. Von 1999 bis 2002 stand der offensive Verteidiger für die Dayton Bombers in der ECHL auf dem Eis, parallel lief er in diesem Zeitraum für die Cincinnati Mighty Ducks, Bridgeport Sound Tigers und Hamilton Bulldogs in der American Hockey League auf. Von 2003 bis 2007 trat er in dieser mit den Manchester Monarchs an, wobei er in der Saison 2003/04 auch in 22 Spielen für die Reading Royals in der ECHL aktiv war.

In der Saison 2007/08 ging Nolan erstmals nach Europa, wo er beim EC Graz 99ers in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag stand. Die Saison 2008/09 begann er beim HK Dinamo Minsk in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga, verließ diesen jedoch bereits nach zwölf Spielen und spielte im weiteren Saisonverlauf für Lukko Rauma in der finnischen SM-liiga und die Vienna Capitals in Österreich. Die Saison 2009/10 begann der US-Amerikaner bei seinem Ex-Club Manchester Monarchs aus der AHL und beendete sie bei dessen Ligarivalen Providence Bruins.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
AHL-Reguläre Saison 9 287 5 31 36 471
AHL-Playoffs 4 30 0 5 5 61
KHL-Hauptrunde 1 12 0 2 2 28
KHL-Playoffs
EBEL-Hauptrunde 2 43 2 8 10 96
EBEL-Playoffs 1 7 0 2 2 10

(Stand: Ende der Saison 2009/10)

Weblinks[Bearbeiten]