Dougga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

36.4233333333339.2202777777778

Karte: Tunesien
marker
Dougga

Dougga (Dougga Nouvelle; arabisch ‏دقة‎, DMG Duqa) ist ein Ort im tunesischen Gouvernement Beja. Er liegt 520 bis 600m über dem Meeresspiegel. Das arabische Dougga ist die direkte Nachfolgesiedlung der numidisch-römischen Stadt Thugga. Bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts lag das moderne Dorf im Gebiet der antiken Stadt. Im Rahmen der archäologischen Ausgrabungen wurden die Einwohner Douggas dann aber schrittweise in das Tal des Oued Khalled umgesiedelt, wo einige Kilometer südlich der antiken Stadt an der Straße nach Le Kef eine neue Siedlung entstand.

Das heutige Dougga ist vor allem durch die Ruinen der antiken Stadt Thugga, die schon im 4. Jahrhundert v. Chr. von den Numidern gegründet wurde, bekannt. In einer schönen Landschaft aus Wiesen und Olivenhainen am Rande der Monts Teboursouk gelegen befindet sich in der Nähe der antiken Stadt auch die heute noch genutzte Quelle Aïn Mizeh. Der Ort besitzt eine Moschee, ein Hamam, zwei Cafés, einige kleine Läden und eine Santitätsstation.

Seit 1997 ist ein 25 Hektar großes Gelände mit Ruinen von Thugga zum Weltkulturerbe erklärt. Das römische Theater bot in einem Halbrund 2.500 Sitzplätze. Vom Platz der Windrose geht es zum Markt, zum Kapitol und den Thermen. Gut erhalten ist der Triumphbogen des Severus Alexander. Ruinen einer Kirche geben Zeugnis von der frühen Verbreitung des Christentums.

Die Comedie Francaise führt regelmäßig griechische Dramen im Theater von Dougga auf.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dougga – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien