Douglas McIlroy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Douglas McIlroy (* 1932) ist ein US-amerikanischer Informatiker, Mathematiker, Ingenieur und Programmierer. Er arbeitete an den Bell Laboratories und ist bekannt für die Entwicklung

  • der Pipes- und Filter-Architektur von Unix
  • des gesamten Software-Baugruppen-Konzeptes
  • etlicher Unix-Kommandos, zum Beispiel spell, diff, sort, join, graph, speak, tr, tsort, calendar, echo, tee

1954 machte er seinen Hochschulabschluss in technischer Physik an der Cornell-Universität und seinen Doctor of Philosophy in angewandter Mathematik am Massachusetts Institute of Technology im Jahre 1959.

Weblinks[Bearbeiten]