Douglass Montgomery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Douglass Montgomery eigentl. Robert Douglass Montgomery (* 29. Oktober 1907 in Los Angeles; Kalifornien; † 23. Juli 1966 in Norwalk, Connecticut) war ein US-amerikanischer Schauspieler.

Douglass Montgomery begann seine Karriere als Theaterschauspieler und wurde so von MGM entdeckt und unter Vertrag genommen. Der gutaussehende, blonde Mann erhielt 1930 seine erste Filmrolle in Paid unter der Regie von Sam Wood an der Seite von Joan Crawford. In seinen ersten Film nannte er sich Kent Douglass. 1933 trat er in Vier Schwestern von George Cukor erstmals als Douglass Montgomery vor die Kamera und wurde fortan von MGM an diverse Studios ausgeliehen. Montgomery spielte meist die zweite männliche Hauptrolle. In Hollywood war er bis 1939 aktiv und trat dann in die kanadische Armee ein, um am Zweiten Weltkrieg teilzunehmen. Bis Kriegsende 1945 drehte er keinen Film mehr und kehrte in England zurück zum Film. In Anthony Asquiths Kriegsdrama The Way to the Stars spielte er an der Seite von Michael Redgrave und John Mills. Erst Anfang der 1950er Jahre kehrte er in die USA zurück, konnte in Hollywood jedoch nicht mehr Fuß fassen. Bis 1957 spielte er in Fernsehfilmen und zog sich aus dem Film- und Fernsehgeschäft zurück. Montgomery starb 1966 an Krebs.

Filmographie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1930: Paid
  • 1931: Daybreak
  • 1931: Five and Ten
  • 1931: Waterloo Bridge
  • 1931: Der Mannsteufel (A House Divided)
  • 1933: Vier Schwestern (Little Women)
  • 1934: Eight Girls in a Boat
  • 1934: Little Man, What Now?
  • 1934: Liebesreigen (Music in the Air)
  • 1935: Mystery of Edwin Drood
  • 1935: Lady Tubbs
  • 1935: Harmony Lane
  • 1936: Everything Is Thunder
  • 1937: Life Begins with Love
  • 1937: Counsel for Crime
  • 1939: Erbschaft um Mitternacht (The Cat and the Canary)
  • 1945: The Way to the Stars
  • 1946: Ihr letzter Tanz (Woman to Woman)
  • 1948: Forbidden

Weblinks[Bearbeiten]