Dover Air Force Base

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

39.128333333333-75.464722222222Koordinaten: 39° 7′ 42″ N, 75° 27′ 53″ W

Karte: USA
marker
Dover Air Force Base
Magnify-clip.png
Vereinigte Staaten

Die Dover Air Force Base oder Dover AFB (Flughafencodes DOV (IATA)|KDOV (ICAO)|DOV (FAA)) ist ein Luftwaffenstützpunkt der US Air Force südöstlich der Stadt Dover im US-Bundesstaat Delaware. Sie besteht seit 1941.

Stationierte Einheiten[Bearbeiten]

Dover AFB beherbergt aktuell das 436. Airlift Wing (436 AW) des Air Mobility Command (AMC), auch bekannt als Eagle Wing, sowie das 512. Airlift Wing des Air Force Reserve Command (AFRC), bekannt als Liberty Wing. Sie war der einzige Stützpunkt, der ausschließlich das Großraumtransportflugzeug C-5 Galaxy betrieb, und zwar durch die 3. und 9. Airlift Squadron, wobei erstere inzwischen auf die C-17 umgestiegen ist; außerdem durch zwei Einheiten der Air Force Reserve (326. und 709. Airlift Squadron).

Air Mobility Command Museum[Bearbeiten]

Im Hangar 1301 auf der Dover AFB ist das Air Mobility Command Museum untergebracht. Die Flugzeughalle ist militärischen Transport- und Betankungsflugzeugen sowie ihrem Wartungspersonal gewidmet. Sie beherbergt eine große Zahl vollständig erhaltener entsprechender Maschinen. Tagsüber werden geführte Touren durch Freiwillige angeboten, von denen viele ehemalige Piloten, Navigatoren, Flugingenieure oder Verlader sind, die aus ihrer eigenen Erfahrung berichten können. Der Hangar umfasst über 1.900 m² Flugzeughalle plus 120 m² Ausstellungsräume. Weitere 590 m² im angrenzenden Gebäude beinhalten ein kleines Kino, den Museumsshop, einen Ausstellungs-Workshop sowie verschiedene Büros. Auf zusätzlichen 9.300 m² Außenfläche erlauben weitere ausgestellte Flugzeuge eine Betrachtung aus nächster Nähe. Das Museum unterhält außerdem ein großes Archiv mit Bezug zur Geschichte des AMC sowie der Dover AFB. 1994 wurde Building 1301, Dover Air Force Base in das Nationale Verzeichnis historischer Orte der Vereinigten Staaten aufgenommen.

Besonderheiten[Bearbeiten]

  • Der Stützpunkt betreibt die größte dem US-Verteidigungsministerium unterstellte militärische Leichenhalle und wird deshalb als Umschlagplatz für sowohl zu Kriegs- als auch zu Friedenszeiten getötete Soldaten genutzt. Dover AFB ist traditionell der Ort, an den die sterblichen Überreste außerhalb der USA getöteter Militärs zuerst gebracht werden, bevor die Übergabe an ihre Familien stattfindet. Somit erreichen die Gefallenen in Dover erstmals nach ihren Einsätzen wieder amerikanischen Boden und werden daher mit militärischen Totenehren empfangen.
  • Bevor er eine Entscheidung über weitere Truppensendungen nach Afghanistan traf, besuchte Präsident Barack Obama am Abend des 28. Oktober 2009 die Basis und empfing persönlich die Särge einiger US-Soldaten.
  • Zwei Bereiche des Warenlagers der 436. Aerial Port Squadron stürzten am 18. Februar 2003 in Folge eines Rekordschneesturms ein. Hierbei wurden auch zwei der sechs Verladerampen zerstört. Niemand wurde verletzt, jedoch wurde der Sachschaden auf rund eine Million Dollar geschätzt.

Kommando und Nutzung[Bearbeiten]

Oberbefehlsinhaber[Bearbeiten]

umbenannt in: Strategic Air Command ab 21. März 1946
umbenannt in: Military Airlift Command ab 1. Januar 1966

* Zwischen 1. September 1946 und 1. August 1950 wurde die Basis vorübergehend inaktiv gestellt. In dieser Zeit unterlag Dover AFB der höheren militärischen Rechtsprechung.

Hauptnutzer[Bearbeiten]

umbenannt in: 125. Base Unit, 10. April – 15. September 1944
umbenannt in: 125. AAF Base Unit, 15. September 1944 – 31. März 1946
  • 320. AAF Base Unit, 1. April 1946 – 23. August 1948
unbenannt in 4404. Standby Base Squadron, 23. August 1948 – 27. November 1949
umbenannt in: 1607. Air Transport Wing, 9. November 1953 – 8. Januar 1966

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dover Air Force Base – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien