Downieville (Kalifornien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Downieville am Oberlauf des Yuba-River

Downieville ist ein census-designated place und der County Seat im Sierra County im US-Bundesstaat Kalifornien. 2010 betrug die Einwohnerzahl 282 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten]

Hauptstraße in Downieville

Gegründet wurde der Ort 1849 während des kalifornischen Goldrauschs. Die Siedlung nannte sich zuerst wegen ihrer geografischen Lage am Zusammenfluss des Downie River und des North Fork in den nördlichen Yuba "The Forks" (=Zusammenfluss), wurde aber dann nach dem Schotten Major William Downie (1820–1893) umbenannt, dem ersten Bürgermeister der Stadt. 1851 hatte Downieville eine Zahl von über 5,000 Einwohnern, die Zahl ging jedoch nach 1865 rapide zurück, nachdem die private Goldsuche praktisch zum Erliegen gekommen war. Während viele Goldgräbersiedlungen im nördlichen Hinterland der Stadt, wie Brand City, Whiskey Diggins, Poverty Hill oder Poker Flat aufgegeben wurden und verfielen, konnte sich Downieville wegen seiner günstigen geografischen Lage und seinem Status als Sitz der Regierung von Sierra County halten.

Weblinks[Bearbeiten]