Downtown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Downtown (Begriffsklärung) aufgeführt.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Downtown Clarksville

Das Wort Downtown ist ein Begriff, der hauptsächlich in Nordamerika im Englischen verwendet wird, um die Innenstadt oder den zentralen Wirtschaftsbereich einer Stadt zu bezeichnen (üblicherweise im geografischen, kommerziellen oder Gemeinde-Sinn).

Er wurde in New York City geprägt, wo er seit etwa 1830 verwendet wurde, um auf die ursprüngliche Stadt am Südende der Manhattan-Insel Bezug zu nehmen. Als New York größer wurde, konnte die Stadt nur nach Norden wachsen, also den Fluss hinauf („up“). Dadurch wurde alles in Richtung Norden bekannt als „uptown“ (Upper Manhattan) und entsprechend in Richtung Süden als „downtown“ (Lower Manhattan). Da viele Landkarten eingenordet dargestellt werden, lässt sich als Analogie auch „up“ als Richtung Norden und „down“ als Richtung Süden verstehen.

Im 19. Jahrhundert wurde der Begriff nach und nach von anderen amerikanischen und kanadischen Städten übernommen, um den historischen Stadtkern zu bezeichnen. Bis 1880 tauchte der Begriff nicht in Wörterbüchern auf, war aber in den frühen 1900er Jahren deutlich etabliert als Formalbegriff für die nordamerikanische Innenstadt.

Für New Yorker bezeichnen die Begriffe Downtown und Uptown auch die Richtung, in der man sich innerhalb Manhattans bewegt. Man geht oder fährt downtown, also in Richtung Süden, oder uptown, also Richtung Norden.