Dragan Đukić (Handballtrainer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dragan Đukić (Драган Ђукић; * 9. August 1962) ist ein serbischer Handballtrainer. Seit dem Herbst 2012 ist er Trainer der israelischen Nationalmannschaft.

Đukić war von 1987 bis 2001 Trainer verschiedener Jugend- und Juniorennationalteams Jugoslawiens, Serbien-Montenegros und Serbiens, daneben war er Vereinstrainer in Serbien und betreute 2000 die Jordanische Nationalmannschaft.[1] 2000 wurde er zudem Trainer des ungarischen Clubs Pick Szeged, was er bis 2003 blieb.[1] Im Anschluss ging er von 2003 bis 2005 nach Mazedonien, wo er sowohl die Nationalmannschaft als auch Vardar Skopje betreute, und 2005/06 zum portugiesischen Club HC Madeira. Von 2006[1] bis 2008[2] war er Schweizer Nationaltrainer.

Im Juni 2009 wurde Đukić Nachfolger Carsten Albrektsens als Trainer der britischen Nationalmannschaft mit dem Ziel, eine Mannschaft für das Olympische Handballturnier 2012 in London zu formen.[3] Bei den Olympischen Spielen verlor sein Team alle fünf Spiele deutlich.

Nach den Olympischen Spielen verließ Đukić Großbritannien und wurde israelischer Nationaltrainer.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Marc Ronner: Djukic als Ehret-Nachfolger, in: nzz.ch vom 21. Juli 2006 (abgerufen: 4. April 2013).
  2. Handballtrainer Djukic noch ohne neuen Job, in: nzz.ch vom 26. Juli 2008 (abgerufen: 4. April 2013).
  3. Steve Wilson: British Handball name Dragan Djukic as men’s coach to target London 2012 Olympics, in: The Telegraph vom 10. Juno 2009 (abgerufen: 4. April 2013).
  4. Uri Talshir: Handball/National team/Entering the Dragan's den, in: Haaretz.com vom 30. Oktober 2012 (abgerufen: 4. April 2013).