Dragon Knight 4

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragon Knight 4
Studio élf
Publisher élf (PC-98, X68000, FM Towns, PC), Banpresto (SFC, PSX), NEC Interchannel (PC-FX)
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan 25. Januar 1994
Plattform PC-98, X68000, FM Towns, Super Famicon, PC-FX, PlayStation, PC
Genre Strategie-Rollenspiel
Thematik Erotik, Fantasy
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Medium Diskette (PC98, X68000), Compact Disc (FM Towns, PSX, PC-FX), Cartridge (SFC), DVD (PC)
Sprache Japanisch

Dragon Knight 4 (jap. ドラゴンナイト4, Dragon Knight 4), der Nachfolger von Knights of Xentar (Dragon Knight III), ist ein Erogē-Strategie-Rollenspiel von élf, das erstmals 1994 erschien und auch als Manga, Romanreihe und Anime veröffentlicht wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Der Ritter Kakeru, Sohn von Takeru und Luna aus Dragon Knight III, wird von der Elfenkriegerin Marlene in die Vergangenheit geschickt, um die Zukunft zu ändern, indem er den Höllenfürst Lucifon zur Strecke bringt. Er trifft auf einige Gefährten, die sich ihm anschließen und es beginnt eine abenteuerliche Reise, bei der Kakeru und seine Begleiter auf Orks, Elfen, Zwerge und furchterregende Drachen treffen. Im Laufe seiner Reise macht der tapfere Ritter die Bekanntschaft einiger netter jungen Damen.

Umsetzungen[Bearbeiten]

Computerspiel[Bearbeiten]

Das Spiel erschien 25. Januar 1994 für den PC-98 und die X68000 und am 28. April für FM Towns. Am 27. Dezember 1996 wurde eine Fassung für das Super Famicon, am 7. Februar 1997 für die PlayStation, am 28. März 1997 für die PC-FX, und am 29. Juli 2007 als DVD-Neuauflage für MS Windows veröffentlicht. Diese besaßen teilweise neue Figuren und Szenarien. In der PlayStation-, PC-FX- und Windows-Fassung wurden die Figuren vertont. Die PC-Fassung stieg mit Platz 10 in die japanischen PC-Spiele-Verkaufscharts ein.[1]

Anime[Bearbeiten]

Seriendaten
Deutscher Titel Dragon Knight 4-ever
Originaltitel ドラゴンナイト4
Dragon Knight 4
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 1998
Episoden 4
Produktion Kouichi Amagi, Yutaro Mochizuki
Musik Mitsunori Yokoyama
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
21. Oktober 2003 auf VOX
Synchronisation

Von 1998 bis 1999 erschien ein 4-teiliger Hentai-Anime als OVA bei Pink Pineapple auf VHS, der von dem Anime-Studio Dangun Pictures gezeichnet wurde. Regie führte Hiromichi Matano. 2000 erschien eine Neuauflage auf DVD. Der Anime erschien in Deutschland bei OVA Films als Dragon Knight 4-ever und wurde auch auf dem Sender VOX ausgestrahlt.

Synchronsprecher[Bearbeiten]

Rolle Sprecher (Seiyū)
Kakeru Kappei Yamaguchi
Etoh Toshiyuki Morikawa
Lucifon Kaneto Shiozawa
Marlene Satomi Kōrogi
Natasha Yōko Asada
Rhea Yumi Takada

Andere[Bearbeiten]

Von 1994 bis 1995 erschienen bei Wani Books 3 Romane, von 1997 bis 1998 3 Manga-Bände und von 2007 bis 2008 2 Romane bei Kill Time Communication.

Rezeption[Bearbeiten]

Laut der Fachzeitschrift AnimaniA lässt der Regisseur dem Anime die Herkunft von einem Rollenspiel anmerken, die Handlung dreht sich immer um ein Gruppe Figuren, die stetig verfolgt wird. Die Kulissen sei atmosphärisch gestaltet und die weiblichen Charaktere trügen viel zur Erotik bei. Die Figuren seien alle optisch ansprechend gestaltet und die Charakterentwicklung solide ausgearbeitet. So würde Spannung erzeugt, die Handlung von Gut gegen Böse sei aber gewöhnlich. Einige Sex-Szenen, in denen Eto auch seinen Helm trägt und die auch sonst grotesk wirkten, würden der Geschichte aber Glaubwürdigkeit nehmen. [2]

Beim Spiel, so die AnimaniA, stören die schlechte Präsentation der Missionskarten, das Charakter-Design und die Musik würden aber zum Spielen motivieren. Mit steigendem Level seien die geforderten Aktionsbefehle kaum mehr ausführbar, was frustrierend wirke. [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatSoftware Sales Ranking 50: Ausgabe 2 (Juli 2007). PCpress, abgerufen am 22. August 2008 (japanisch).
  2. a b AnimaniA Nr. 44 (Februar 2002), S. 24f.

Weblinks[Bearbeiten]