Dragon Nest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragon Nest
Dragon Nest Logo.jpg
Studio Eyedentity Games[1]
Publisher Shanda Games Ltd. (Europa)
Actoz Soft (Korea)
Shanda (China)
NHN Japan (Japan)
Asiasoft (Thailand)
Nexon (Nordamerika, Australien)
Cherry Credits (Singapur, Malaysia)
Mail.RU (Russland)
KREON (Indonesien)
[2]
Erstveröffent-
lichung
Korea SudSüdkorea 4. März 2010 [2]
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten KanadaKanada 28. September 2011[3]
EuropaEuropa 6. März 2013[4]
Plattform Windows
Genre MMORPG
Spielmodus Mehrspieler
Steuerung Tastatur, Maus
Systemvor-
aussetzungen
CPU: Intel Pentium 4
Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 6600GT
Festplattenspeicher: 3 GB
[5]
Sprache Englisch, Deutsch, Französisch
Altersfreigabe
USK ab 12 freigegeben

Dragon Nest ist ein Free-to-play-Massively-Multiplayer-Online-Role-Playing-Game (MMORPG) des koreanischen Entwicklerstudios Eyedentity Games. Es erschien am 4. März 2010 in Südkorea. In Europa wird es von dem Eschborner Publisher Shanda Games International unter dem Titel Dragon Nest Europe vertrieben und wurde am 6. März 2013 veröffentlicht.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Steuerung[Bearbeiten]

In Dragon Nest werden die Charaktere aus einer Third-Person-Perspektive mittels eines dynamischen Non-Targeting-Systems gesteuert, bei dem die Figur per WASD bewegt und Gegner in Kämpfen per Fadenkreuz anvisiert werden.[6]

Klassen und Charakterentwicklung[Bearbeiten]

In Dragon Nest gibt es sieben spielbare Heldenklassen: Krieger, Bogenschützin, Kleriker, Zauberin, Akademikerin, Kali und Assasine. Die Klassen unterscheiden sich durch unterschiedliche Fähigkeiten, Art der verwendeten Waffen und Grundmaterial der Ausrüstung. Durch Kämpfe und das Erfüllen von Quests werden Punkte gesammelt, mit denen sich die Charaktere aufwerten lassen. Jede Klasse kann zudem im Spielverlauf weitere Spezialisierungen innerhalb ihres Talentbaumes wählen.

Spielmodi[Bearbeiten]

Questsystem

In Dragon Nest werden Aufträge von NSCs verwaltet, wobei zwischen Haupt- und Nebenquests unterschieden wird. Hauptquests dienen dem Fortschreiten der Handlung, Nebenquests sind optional, geben als Belohnung jedoch Erfahrungspunkte und Items.

Dungeons

Quests werden in instanziierten Gebieten absolviert. Basierend auf Charakterstufe oder Gruppengröße kann der Schwierigkeitsgrad vor dem Betreten des Dungeons ausgewählt werden, eine höhere Schwierigkeitsstufe wird durch mehr Erfahrungspunkte und bessere Items belohnt. Jeder Dungeon besteht aus unterschiedlichen Arealen, die durch Portale miteinander verbunden sind. Im jeweils letzten Gebiet eines Dungeons erwartet die Spieler ein Endgegner.

Nester

Die sogenannten Nester stellen ein Hauptelement des Spiels dar. Diese speziellen Dungeons beinhalten besonders mächtige Gegner und bieten bei erfolgreicher Absolvierung seltene und wertvolle Items. Einige Nester können nur in Gruppen betreten werden, zudem gibt es bestimmte Zugangsvoraussetzungen und eine wöchentliche Spielbegrenzung.
[7]

Player versus Player

PvP-Kämpfe finden außerhalb von Städten und Dungeons statt und können ab Charakterstufe 10 ausgetragen werden. Im Kolosseum können Spieler in unterschiedlichen Modi gegeneinander antreten. Damit Kämpfe nicht von der Ausrüstung der Spieler abhängig sind, werden in den meisten PvP-Modi die Stufeneigenschaften der Charaktere angeglichen. So soll sichergestellt werden, dass Geschick und Taktik der Spieler den Ausgang des Kampfes bestimmen.[7]

Farmen

In Dragon Nest können Spieler durch Fischen und Pflanzenanbau Gerichte zubereiten. Die gekochten Mahlzeiten liefern Stärkungszauber (Buffs), die Vorteile in Kämpfen bieten.

Geschäftsmodell[Bearbeiten]

Dragon Nest ist ein Free-to-play Spiel, d.h. es kann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen und gespielt werden, ohne dass monatliche Beiträge gezahlt werden müssen. Gegen Echtgeld kann die In-Game-Währung T-Cash[8] erworben und gegen verschiedene virtuelle Güter eingetauscht werden.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Dragon Nest wurde im März 2010 zuerst in Korea, dem Firmensitz des Entwicklers Eyedentity Games, veröffentlicht.[2] In Europa erschien das Spiel offiziell am 6. März 2013 unter Publisher eFusion. Im September 2013 fand ein Betreiberwechsel statt, neuer Publisher ist die Shanda Games International Europe GmbH.[9] Nach Angaben von eFusion haben sich innerhalb der ersten Woche nach dem offiziellen Release 120.000 Nutzer registriert.[10] Seitdem wurden vier große Inhalts-Erweiterungen veröffentlicht, die unter anderem neue Zonen, Gegenstände, eine PvP-Ladder, Reittiere, ein Farmsystem und den ersten Schlachtzug einführten.[11][12][13].

Am 11. Dezember 2013 wurde das zurzeit aktuelle Update für Dragon Nest Europe veröffentlicht, das unter anderem eine Anhebung der Stufenobergrenze von 40 auf 60 beinhaltet. Am 16. Januar 2014 wurde das erste Update, nach dem Launch auf der Spieleplattform Steam, von Dragon Nest Europe veröffentlicht. Dabei wurden neue Gegenstände für PvP-Spieler, ein neues Reittier und neue Kostüme zum Spiel hinzugefügt.

Seit dem 12. Februar 2014 sind alle sechs international verfügbaren Klassen auch in Dragon Nest Europe spielbar [14].

Handlung[Bearbeiten]

Vor langer Zeit erschuf die sanftmütige Göttin Althea auf Bitten ihres Vaters die Welt. Ihre Schwester Vestinel wurde eifersüchtig auf die Fähigkeiten ihrer Schwester, eine so schöne Welt zu erschaffen und vergiftete sie hinterrücks. Seitdem befindet sich Althea in einem tiefen, von Albträumen geplagten Schlaf. Um ein Gegenmittel herzustellen, muss Vestinels Heiliger Gral gefunden werden. Der Gral ist jedoch verschollen und die Aufgabe der Spieler ist es, die Welt gegen Altheas Albträume und die Bedrohung durch uralte Drachen zu verteidigen und Vestinels Heiligen Gral zu finden. Von Drachen können Steine der Macht erlangt werden, die es ermöglichen, mit Althea durch ihren Traum hindurch zu kommunizieren. Mit ihrer Hilfe kann der Gral gefunden, die Göttin wiedererweckt und die Welt gerettet werden.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Spiel erhielt im europäischen und nordamerikanischen Raum überwiegend positive Kritiken.

„Overall, Dragon Nest is a fun game that has an extremely flexible and dynamic combat system.(…) Overall Score: 80/100 – Good“

Ten Ton Hammer[15]

„Dragon Nest EU macht vieles richtig und kaum etwas falsch, obwohl die wirklich innovativen Ideen fehlen. Während besonders das Innenleben der Helden, in Form von Charaktererstellung und -entwicklung, gelitten hat, sieht man, dass die Mühe in Aspekte wie die Geschichte oder den Umgang mit den Spielern floss.(…) Gesamtwertung 73 %“

playMASSIVE[16]

„Graphics – 3, Controls – 5, Features – 5, Customization – 4, Community – 4“

OnRPG[17]

Weiteres[Bearbeiten]

Am 14. Dezember 2013 veröffentlichte der französische Musiker Nyls mit "Keep The Dragon Alive" ein offizielles Dragon Nest Europe Titellied.[18].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eyedentity Website. eyedentitygames.com, abgerufen am 2. Mai 2013.
  2. a b c Dragon Nest Overview eyedentitygames.com, abgerufen am 3. Mai 2012.
  3. Nexon America to Launch Dragon Nest on Sept. 28. nexon.net, abgerufen am 2. Mai 2013.
  4. Dragon Nest Europe Finally Launched! gamasutra.com, abgerufen am 2. Mai 2013.
  5. Systemvoraussetzungen. dragonnest.eu, abgerufen am 2. Mai 2013.
  6. Handbuch – Spielsteuerung. dragonnest.eu, abgerufen am 2. Mai 2013.
  7. a b Handbuch – In-Game Info dragonnest.eu, abgerufen am 3. Mai 2012.
  8. T-Cash-Guide. dragonnest.eu, abgerufen am 2. Mai 2013.
  9. Shanda Will Be Publishing Dragon Nest Europe. mmosite.com, abgerufen am 8. Oktober 2013.
  10. Dragon Nest Europe: Fantasy-MMO verzeichnet 120.000 Spieler in der ersten Woche. buffed.de, abgerufen am 2. Mai 2013.
  11. Erstes Content-Update und Oster-Events. onlinewelten.com, abgerufen am 2. Mai 2013.
  12. Großes Content-Update erschienen. free2play.chip.de, abgerufen am 2. Mai 2013.
  13. Update des MMORPGs bringt neues Gebiet ins Spiel. gamona.de, abgerufen am 2. Mai 2013.
  14. Sechste Charakterklasse eingeführt. free2play.chip.de, abgerufen am 20. Februar 2014.
  15. Dragon Nest Review von Ten Ton Hammer. tentonhammer.com, abgerufen am 2. Mai 2013.
  16. Dragon Nest Test von playMASSIVE. playmassive.de, abgerufen am 2. Mai 2013.
  17. Dragon Nest Review von OnRPG. onrpg.com, abgerufen am 2. Mai 2013.
  18. Keep the Dragon Alive - Offizieller Dragon Nest Europe Theme Song. onlinewelten.com, abgerufen am 6. Januar 2014.