Dream Theater/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dream Theater live in Rio de Janeiro, 2008

Die Diskografie von Dream Theater, einer US-amerikanischen Progressive-Metal-Band, besteht aus einem Demo, zwölf Studioalben, sechs Livealben, einer Extended Play, einer Kompilation, 19 Singles, 16 so genannten „Official Bootlegs“ (offiziellen Raubpressungen), acht Musikvideos in Form von VHS, DVD und Blu-ray Disc sowie 13 Lehrvideos.

Die Band besteht zur Zeit aus Sänger James LaBrie, dem Bassisten John Myung, dem Gitarristen und Sänger John Petrucci, dem Keyboarder Jordan Rudess und seit 2011 auch dem Schlagzeuger Mike Mangini.[1]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkung
DE
[2]
AT
[3]
CH
[4]
UK
[5]
US
[6]
1989 When Dream and Day Unite
1992 Images and Words 94 61
1994 Awake 15 12 65 32
1997 Falling Into Infinity 9 43 52
1999 Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory 8 44 73
2002 Six Degrees of Inner Turbulence 12 73 52 46
2003 Train of Thought 16 66 44 53
2005 Octavarium 15 35 25 36
2007 Systematic Chaos 7 20 14 25 19
2009 Black Clouds & Silver Linings 3 18 9 23 6
2011 A Dramatic Turn of Events 3 5 6 17 8
2013 Dream Theater 4 7 5 15 7

Livealben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkung
DE
[2]
AT
[3]
CH
[4]
UK
[5]
US
[6]
1993 Live at the Marquee Live im Marquee Club in London, UK am 23. April 1993.
1998 Once in a LIVEtime 59 157 Live im Bataclan in Paris, Frankreich am 25. Juni 1998.
2001 Live Scenes from New York 71 120 Live im Roseland Ballroom in New York City, USA am 30. August 2000.
2004 Live at Budokan 91 2 Live im Nippon Budōkan in Tokio, Japan am 26. April 2004.
2006 SCORE (20th Anniversary World Tour) 40 81 Live in der Radio City Music Hall in New York City, USA am 1. April 2006.
2008 Chaos in Motion: 2007-2008 37 Livemitschnitte der Welttour 2007–2008.
2013 Live at Luna Park 17 Live im Luna Park in Buenos Aires, Argentinien am 19. & 20. August 2012.
2014 Breaking the Fourth Wall 28 Live aus dem Boston Opera House

Extended Plays[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkung
DE
[2]
AT
[3]
CH
[4]
UK
[5]
US
[6]
1995 A Change of Seasons 50 58

Kompilationen[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartpositionen Anmerkung
DE
[2]
AT
[3]
CH
[4]
UK
[5]
US
[6]
2008 Greatest Hit (…& 21 Other Pretty Cool Songs) 77 62 122 Best of

Demo[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkung
1986 Majesty 1991 veröffentlicht als Splitalbum mit Chain of Command von Jag Panzer.

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkung Album
1989 Status Seeker Promotionsingle When Dream and Day Unite
Afterlife Promotionsingle
1992 Another Day Images and Words
Pull Me Under Promotionsingle
Take the Time Promotionsingle
1994 Caught in a Web Promotionsingle Awake
The Silent Man
Lie
1997 Hollow Years Falling Into Infinity
Burning My Soul Promotionsingle
You Not Me Promotionsingle
1999 Home Promotionsingle Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory
2000 Through Her Eyes
2003 As I Am Promotionsingle Train of Thought
2005 Panic Attack Promotionsingle Octavarium
2007 Constant Motion Promotionsingle Systematic Chaos
2008 Forsaken nur über den iTunes Store erhältlich
2009 A Rite Of Passage Promotionsingle Black Clouds & Silver Linings
2009 Wither

The Official Dream Theater Bootlegs[Bearbeiten]

Demo Series[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkung
2003 The Majesty Demos 1985-1986
2004 When Dream and Day Unite Demos 1987-1989
2005 Images and Words Demos 1989-1991 Enthält eine Dokumentation der Bandgeschichte bis zum zweiten Album.[7]
2006 Awake Demos 1994
2007 Falling into Infinity Demos 1996-1997
2009 Train of Thought Instrumental Demos 2003

Live Series[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkung
2003 Los Angeles, California 5/18/98 Live in Los Angeles, USA
2004 Tokyo, Japan 10/28/95 Live in Tokio, Japan
2005 When Dream And Day Reunite Die einzige Aufführung des Debütalbums When Dream and Day Unite in Los Angeles, USA am 6. März 2004, auch auf DVD erhältlich.[8]
2006 Old Bridge, New Jersey - 12/14/96 Live in Old Bridge, USA
2007 New York City 3/4/93 Live in New York City, USA
2007 Bucharest, Romania 7/4/02 Live in Bukarest, Rumänien. Nur als DVD erhältlich.
2009 Santiago, Chile 12/6/05 Live in Santiago de Chile. Nur als DVD erhältlich.

Studio Series[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkung
2003 The Making of Scenes from a Memory Making-of des Albums Metropolis Pt. 2: Scenes from a Memory mit alternativen Abmischungen.
2009 The Making of Falling into Infinity Making-of des Albums Falling into Infinity mit alternativen Abmischungen.

Cover Series[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkung
2004 Master of Puppets Coverversion des Albums Master of Puppets von Metallica
2005 The Number of the Beast Coverversion des Albums The Number of the Beast von Iron Maiden
2006 The Dark Side of the Moon Coverversion des Albums The Dark Side of the Moon von Pink Floyd, auch auf DVD erhältlich
2007 Made in Japan Coverversion des Albums Made in Japan von Deep Purple
2009 Uncovered 2003-2005 Diverse Coverversionen; aufgenommen in den Jahren 2003 bis 2005

Videografie[Bearbeiten]

VHS, DVDs und Blu-ray Discs[Bearbeiten]

Jahr Titel Anmerkung
1993 Images and Words – Live in Tokyo Nur als VHS-Kassette erhältlich.
1998 5 Years in a LIVEtime
2001 Metropolis 2000: Scenes from New York Wurde für etwa zwei Monate als VHS verkauft, heute nur noch als DVD erhältlich.
2004 Images and Words – Live in Tokyo / 5 Years in a LIVEtime Beide Videos in 5.1 neu abgemischt und remastert.
2004 Live at Budokan Als Doppel-DVD erhältlich, Live im Nippon Budōkan in Tokio, Japan. Wiederveröffentlicht 2011 als Blu-ray Disc.
2006 SCORE (20th Anniversary World Tour) Als Doppel-DVD erhältlich.
2006 Gigantour
2008 Chaos in Motion: 2007-2008 Als Doppel-DVD oder Doppel-DVD mit drei CDs erhältlich.
2013 Live at Luna Park Als Blu-ray Disc, Doppel-DVD oder 3CD erhältlich.

Musikvideos[Bearbeiten]

Jahr Titel Regie
1992 Pull Me Under David Roth[9]
Another Day Chris Painter[10][11]
1993 Take the Time
1994 Lie Ralph Ziman[12]
The Silent Man Pamela Birkhead[13]
1997 Hollow Years Axel Baur[14]
2007 Constant Motion Andrew Bennett[15]
2008 Forsaken Yasufumi Soejima[16]
2009 A Rite of Passage Ramon Boutiviseth[17]
Wither
2011 On the Backs of Angels

Lehrvideos[Bearbeiten]

John Petrucci[Bearbeiten]

  • 1995: Rock Discipline (VHS)
  • 2002: Rock Discipline (DVD) – Neuauflage auf DVD

John Myung[Bearbeiten]

  • 1996: Progressive Bass Concepts (VHS)

Mike Portnoy[Bearbeiten]

  • 1996: Progressive Drum Concepts (VHS)
  • 2001: Liquid Drum Theater (DVD)
  • 2002: Ten Degrees of Turbulent Drumming (DVD) – Videomitschnitt der Schlagzeugaufnahmen zu dem Album Six Degrees of Inner Turbulence
  • 2003: Drums Across Forever (DVD)
  • 2004: Drums of Thought (DVD) – Videomitschnitt der Schlagzeugaufnahmen zu dem Album Train of Thought
  • 2004: Live At Budokan (DVD) - Konzertmitschnitt ausschließlich mit Schlagzeugaufnahmen
  • 2005: Drumavarium (DVD) – Videomitschnitt der Schlagzeugaufnahmen zu dem Album Octavarium
  • 2007: In Constant Motion (3 DVD-Set)
  • 2007: Sysdrumatic Chaos (DVD) – Videomitschnitt der Schlagzeugaufnahmen zu dem Album Systematic Chaos
  • 2008: Score (DVD) - Konzertmitschnitt ausschließlich mit Schlagzeugaufnahmen

Jordan Rudess[Bearbeiten]

  • 1999: Keyboard Wizardry
  • 2005: Keyboard Madness (DVD)

Quellen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatMark Bredius: Dream Theater Biography. dreamtheater.net, abgerufen am 22. April 2009 (HTML, englisch).
  2. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatChartverfolgung / Dream Theater / Longplay. musicline.de, abgerufen am 20. April 2009 (HTML, deutsch).
  3. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDiscographie Dream Theater. austriancharts.at, abgerufen am 20. April 2009 (HTML, deutsch).
  4. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatDiscographie Dream Theater. hitparade.ch, abgerufen am 20. April 2009 (HTML, deutsch).
  5. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatChart Stats – Dream Theater. chartstats.com, abgerufen am 20. April 2009 (HTML, englisch).
  6. a b c d Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatArtist Chart History – Dream Theater – Albums. billboard.com, abgerufen am 20. April 2009 (HTML, englisch).
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatImages and Words Demos 1989 - 1991. Ytsejam Records, abgerufen am 22. April 2009 (HTML, englisch).
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatWhen Dream And Day Reunite CD. Ytsejam Records, abgerufen am 22. April 2009 (HTML, englisch).
  9. Pull Me Under. In: MTV. MTV Networks. 2. Mai 2005. Abgerufen am 6. September 2008.
  10.  Images and Words: Live in Tokyo [DVD]. Elektra.  28. Dezember 2008. 1:31:17.
  11. Take the Time. In: MTV. MTV Networks. 20. September 1992. Abgerufen am 6. September 2008.
  12. Lie. In: MTV. MTV Networks. 2. Mai 2005. Abgerufen am 6. September 2008.
  13.  5 Years in a LIVEtime [DVD]. Elektra.  27. Dezember 2008. 1:58:52.
  14.  5 Years in a LIVEtime [DVD]. Elektra.  28. Dezember 2008. 1:58:54.
  15. Constant Motion. In: MTV. MTV Networks. 26. Juli 2007. Abgerufen am 6. September 2008.
  16. Forsaken. In: MTV. MTV Networks. 24. Januar 2008. Abgerufen am 28. Dezember 2008.
  17. A Rite of Passage. In: MTV. MTV Networks. 15. Mai 2009. Abgerufen am 5. Juli 2009.