Drehscheibe Christchurch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
5. April 1969: die Drehscheibe kurz vor ihrer Auflassung

Die Drehscheibe Christchurch ist eine ehemalige Oberleitungsbus-Drehscheibe in Christchurch bei Bournemouth, Großbritannien. Sie wurde 1936 eröffnet und am 19. April 1969 stillgelegt, ist aber noch heute vorhanden.

Die Drehscheibe war eine von weltweit nur vier Anlagen dieser Art. Zwei weitere Anlagen dieser Art sind die ebenfalls stillgelegte Drehscheibe Longwood (1939 bis 1940) sowie die noch museal betriebene Drehscheibe Unterburg in Solingen. Die vierte Obus-Drehscheibe wurde von 1982 bis 1983 und von 1985 bis 1988 im mexikanischen Guadalajara betrieben.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAllen Morrison: The Trolleybuses of Latin America in 2011. März 2010, abgerufen am 18. Juli 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten]