Dreifarbenreiher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dreifarbenreiher
Adult Tricolored Heron.jpg

Dreifarbenreiher (Egretta tricolor)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Reiher (Ardeidae)
Unterfamilie: Tagreiher (Ardeinae)
Gattung: Egretta
Art: Dreifarbenreiher
Wissenschaftlicher Name
Egretta tricolor
Müller, 1776

Der Dreifarbenreiher (Egretta tricolor) ist eine Vogelart aus der Familie der Reiher.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Dreifarbenreiher ist ein zierlicher Reiher mit einer Körperlänge von etwa 60 cm. Er kann leicht mit dem Blaureiher verwechselt werden, ist jedoch kleiner als dieser. Sein Gefieder ist größtenteils von blaugrauer oder schiefergrauer Farbe, Bauch und Halsunterseite sind jedoch weiß, wobei das Weiße im oberen Teil des Halses ins Rosarote übergeht.

Vorkommen[Bearbeiten]

Er brütet im Küstenbereich der südlichen USA, in der Karibik, fast ganz Mittelamerika und im nördlichen Südamerika. Hierbei gelten die nördlichen Populationen als Zugvögel. Sein bevorzugter Lebensraum sind Küsten, Mangroven und küstennahe Sumpfgebiete.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Dreifarbenreiher brütet in kleinen Kolonien. Sie gelten allerdings als sehr territorial und verteidigen ihr Revier gegen Eindringlinge aller Art. Sein aus Ästen und Zweigen bestehendes Nest errichtet er in hohen Bäumen. Das Weibchen legt dort drei bis vier bläuliche Eier, die von beiden Elternteilen bebrütet werden. Auch die Jungen werden gemeinsam versorgt. Auf Nahrungssuche durchstreift er einzelgängerisch das flache Wasser und jagt dort nach Fischen, Amphibien, Mollusken und Krebstieren.

Literatur[Bearbeiten]

  • National Geographic Society: Field Guide to Birds of North America. 3. Aufl. Washington D.C. 1999, ISBN 0-7922-7451-2.
  • David Sibley: The North American Bird Guide. Pica Press, London 2000, ISBN 1-873403-98-4.

Weblinks[Bearbeiten]