Dreisbach (Ehringshausen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dreisbach (Lahn-Dill-Kreis))
Wechseln zu: Navigation, Suche

50.6502777777788.3919444444444245Koordinaten: 50° 39′ 1″ N, 8° 23′ 31″ O

Dreisbach
Gemeinde Ehringshausen
Höhe: 245 m ü. NN
Fläche: 3,46 km²
Einwohner: 298 (30. Jun. 2009)
Eingemeindung: 31. Dezember 1971
Postleitzahl: 35630
Vorwahl: 06440
Karte

Lage von Dreisbach in Ehringshausen

Dreisbach ist ein Ortsteil von Ehringshausen im Lahn-Dill-Kreis, Hessen. Heute hat das Dorf knapp 300 Einwohner auf einer Fläche von 346,2 ha.

Geografische Lage[Bearbeiten]

Ortsmitte

Die Ortschaft liegt im Gladenbacher Bergland, dem östlichen Ausläufer des Westerwaldes, im Tal des Amstelbaches, eines rechten Zuflusses der Lemp. Er mündet etwa einen Kilometer südlich des Ortes in die Lemp. Dreisbach ist der nördlichste Ortsteil der Gemeinde Ehringshausen. Bezogen auf den Lahn-Dill-Kreis befindet er sich annähernd in seiner geographischen Mitte, knapp 15 km nordwestlich der Kreisstadt Wetzlar.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1299 wird Dreispach erstmals urkundlich durch das Kloster Altenberg erwähnt. Das Dorf war nach Dillheim eingepfarrt und gehört ebenfalls zum dortigen Centgericht. Die Grafen von Solms herrschten über den Ort im Lemptal, das dem Amt Greifenstein zugeordnet war. Mit der Reformation wurde Dreisbach eine Filiale des neuentstandenen Kirchspiels zu Kölschhausen.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der Ort preußisch und gehörte zur Bürgermeisterei in Aßlar im Landkreis Wetzlar. Als sich 1932 die Amtsbürgermeistereien im Kreis auflösten, wurde Dreisbach zu einer selbstständigen Gemeinde. Am 31. Dezember 1971 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde in die Gemeinde Ehringshausen eingegliedert.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kulturdenkmäler in Dreisbach[Bearbeiten]

siehe Liste der Kulturdenkmäler in Dreisbach

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gerstenmeier, K.-H. (1977): Hessen. Gemeinden und Landkreise nach der Gebietsreform. Eine Dokumentation. Melsungen. S. 290

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dreisbach (Ehringshausen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien