Drew Shore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Drew Shore Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. Januar 1991
Geburtsort Denver, Colorado, USA
Größe 190 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #36
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 2. Runde, 44. Position
Florida Panthers
Spielerkarriere
2006–2007 Detroit Honeybaked
2007–2009 US National Team Development Program
2009–2012 University of Denver
seit 2012 San Antonio Rampage

Drew Shore (* 29. Januar 1991 in Denver, Colorado) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler. Seit März 2012 steht er bei den Florida Panthers aus der National Hockey League unter Vertrag und spielt parallel für deren Farmteam, die San Antonio Rampage, in der American Hockey League auf der Position des Centers. Mit seinem Bruder Nick spielte er zwischen 2010 und 2012 zwei Spielzeiten lang gemeinsam für das Team der University of Denver, Denver Pioneers, in der Western Collegiate Hockey Association.

Karriere[Bearbeiten]

Drew Shore wurde in Denver geboren und wuchs in Littleton im Bundesstaat Colorado auf. Bis 2007 spielte er für die Detroit Honeybaked in der Juniorenliga Midwest Elite Hockey League. Ab der Saison darauf spielte für das US National Team Development Program. Beim NHL Entry Draft 2009 wurde der Center in der zweiten Runde an insgesamt 44. Position von den Florida Panthers ausgewählt.[1] Wenig später ging er auf die University of Denver und spielte dort ab 2009 für die Denver Pioneers in der College- und Universitätssportliga Western Collegiate Hockey Association. Zur Saison 2011/12 wurde der Angreifer gemeinsam mit Dustin Jackson zum Mannschaftskapitän der Pioneers ernannt.[2]

Die Spielzeit 2011/12 beendete der Stürmer mit einer Ausbeute von 53 Zählern in 42 Partien und war, wie eine Saison zuvor, teamintern bester Punktesammler. Ebenfalls wurde Shore erneut in das All-Academic-Team berufen und erhielt eine Nominierung für das Second All-Star-Team der Western Collegiate Hockey Association.[3] Im März 2012 unterzeichnete er einen dreijährigen Einstiegsvertrag bei den Florida Panthers aus der National Hockey League und wurde anschließend zu deren Farmteam San Antonio Rampage in die American Hockey League geschickt.[4]

Am 31. März 2012 debütierte der Angreifer für die San Antonio Rampage in der American Hockey League, als er in der Partie gegen die Rockford IceHogs auf dem Eis stand und eine Torvorlage verbuchte.

International[Bearbeiten]

Shore vertrat die US-amerikanische Nationalmannschaft erstmals bei einem internationalen Turnier bei der World U-17 Hockey Challenge 2008, die mit dem Silbermedaillengewinn der US-Amerikaner endete. Seinen ersten Einsatz bei den Welttitelkämpfen auf Juniorenebene hatte der Rechtsschütze bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2009. Bei diesem Turnier gewann er mit den USA nach einem Finalsieg gegen die russische Auswahl die Goldmedaille. Einen weiteren Einsatz hatte er bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2011, bei der das Team den dritten Platz belegte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga GP G A Pts PIM +/− GP G A Pts PIM +/−
2006/07 Detroit Honeybaked MWEHL 31 9 25 34 20
2007/08 US National Team Development Program NAHL 54 13 25 38 18
2009/10 US National Team Development Program NAHL 62 17 32 49 46
2009/10 University of Denver WCHA 41 5 14 19 18 –9
2010/11 University of Denver WCHA 40 23 23 46 38 +29
2011/12 University of Denver WCHA 42 22 31 53 45 +21
2011/12 San Antonio Rampage AHL 8 1 2 3 4 +1 9 2 0 2 2 -4
2012/13 San Antonio Rampage AHL 41 10 20 30 18 +4 - - - - - -
2012/13 Florida Panthers NHL 43 3 10 13 14 –10 - - - - - -
NAHL gesamt 116 30 57 87 64
WCHA gesamt 123 50 68 118 101 +41
AHL gesamt 49 11 22 33 22 +5 9 2 0 2 2 -4
NHL gesamt 43 3 10 13 14 –10 - - - - - -

International[Bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Resultat GP G A Pts PIM
2008 USA U17-WHC Silber 6 3 4 7 4
2009 USA U18-WM Gold 7 2 7 9 6
2011 USA U20-WM Bronze 6 2 0 2 2
Junioren gesamt 19 7 11 18 12

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Steve Gorten: Florida Panthers: Panthers Draft C Drew Shore And Rw Josh Birkholz. SunSentinel, 27. Juni 2009, abgerufen am 28. März 2012 (englisch).
  2. Drew Shore and Jackson Named Co-Captains of 2011-12 Pioneers. Denver Pioneers, 29. September 2011, abgerufen am 28. März 2012 (englisch).
  3. 2011-12 Men's Individual Award Winners. Western Collegiate Hockey Association, 8. März 2012, abgerufen am 29. März 2012 (englisch).
  4. Panthers Sign C Drew Shore to Entry-Level Contract. Florida Panthers, 27. März 2012, abgerufen am 28. März 2012 (englisch).