Droste Woy und Westerheide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Droste Woy und Westerheide sind zwei zusammengeschlossene Naturschutzgebiete in Wesel mit einer Fläche von 17 ha, davon 6,5 ha im Gebiet Droste Woy und 10,5 ha im Gebiet Westerheide.

Das Naturschutzgebiet bildet eine für das niederrheinische Tiefland typische Auenlandschaft, in dem ein nährstoffreiches Stillgewässer sowie Weichholzauen von besonderer Bedeutung sind.

Im Naturschutzgebiet befindet sich ein langgestreckter Kolk hinter einem Deich des Rheins, der bei einem Deichbruch im 19. Jahrhundert entstand und dessen Ufer im Süden und Osten nahtlos in die Deichböschung übergehen. Unterhalb der Mittelwasserlinie ist das Ufer bis auf mäßig dichte Tannenwedelbestände beinahe vegetationslos. Das Stillgewässer ist mit Laichkraut und ähnlicher submerser Vegetation, teils auch mit Weißer Seerose bewachsen.

Das Gebiet wird insbesondere von Grünschenkeln und Waldwasserläufern als Rastplatz genutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

51.6716666666676.5158333333333Koordinaten: 51° 40′ 18″ N, 6° 30′ 57″ O