Druk Gyalpo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Druk Gyalpo (dzongkha; von tib.: 'brug rgyal po; deutsch: „Drachenkönig“) ist der Titel des Königs von Bhutan, beginnend mit Ugyen Wangchuck, der nach der Einführung der Monarchie 1907 als erster Druk Gyalpo gilt.

Der Titel „Seine Majestät der Druk Gyalpo“ wird seit 1963 verwendet, um dem zuvor verwendeten „Seine Hoheit“ eine spezifisch bhutanische Identität zu verleihen. Die Könige der Wangchuck-Dynastie vor 1963 wurden nachträglich Druk Gyalpo genannt.

Seit 1969 kann die Nationalversammlung (Tshogdu) dem Druk Gyalpo theoretisch mit einer Zweidrittelmehrheit das Misstrauen aussprechen und ihn zum Rücktritt zugunsten seines Thronfolgers zwingen.

Nach dem Rücktritt seines Vaters Jigme Singye Wangchuk wurde Jigme Khesar Namgyel Wangchuck 2006 faktisch Druk Gyalpo von Bhutan, 2008 dann gekrönt.

Übersicht[Bearbeiten]

Name
(Lebenszeit)
Herrschaftszeit Anmerkungen Bild
Ugyen Wangchuk
(1861–1926)
17. Dezember 1907 –
21. August 1926
Erster Druk Gyalpo Bhutans; Beginn eines Reformprozesses; Bau von Schulen Ugyen Wangchuk, 1905.jpg
Jigme Wangchuk
(1905–1952)
21. August 1926 –
30. März 1952
Nahezu vollständige Isolation Bhutans von der restlichen Welt
Jigme Dorje Wangchuck
(1929–1972)
30. März 1952 –
24. Juli 1972
Modernisierung Bhutans; Einführung des Parlaments; Beitritt Bhutans zur UNO
Jigme Singye Wangchuck
(1955–)
24. Juli 1972 –
9. Dezember 2006
Fortführung des Reformkurses; dennoch lange Verbot von Parteien und Gewerkschaften; Rücktritt zugunsten seines Sohnes Jigme Khesar Namgyel Wangchuck
Jigme Khesar Namgyel Wangchuck
(1980–)
9. Dezember 2006 –
King Jigme Khesar Namgyel Wangchuck (edit).jpg

Siehe auch: Liste der Herrscher von Bhutan

Weblinks[Bearbeiten]