Drukair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Drukair
Royal Bhutan Airlines
Logo der Drukair
Airbus A319-100 der Drukair
IATA-Code: KB
ICAO-Code: DRK
Rufzeichen: ROYAL BHUTAN
Gründung: 1981
Sitz: Paro, BhutanBhutan Bhutan
Drehkreuz:

Flughafen Paro

Heimatflughafen:

Flughafen Paro

Unternehmensform: Staatsbesitz
Leitung: Tandin Jamso (CEO)
Fluggastaufkommen: 140.000 (2010)
Flottenstärke: 4 (+ 1 Bestellung)
Ziele: Kontinental
Website: drukair.com.bt

Drukair - Royal Bhutan Airlines ist die staatliche Fluggesellschaft des Königreiches Bhutan mit Sitz in Paro und Basis auf dem Flughafen Paro.

Geschichte[Bearbeiten]

ATR 42-500 der Drukair

1968 wurde in Bhutan im Tal von Paro der erste Flughafen eröffnet. Dieser diente anfangs nur für gelegentliche Flüge indischer Hubschrauber bis zwischen 1978 und 1980 verschiedene kleinere Flugzeuge erprobt wurden, die über eine gute Manövrierfähigkeit verfügten und den Flug bis Kalkutta und zurück ohne Nachtanken bewältigen können sollten. Die Fluggesellschaft selber wurde durch eine königliche Proklamation am 5. April 1981 gegründet. Der Name Druk bedeutet in der Landessprache Dzongkha Drache. Am 14. Januar 1983 traf die erste von zwei 18-sitzigen Dornier Do 228-200 der Fluggesellschaft am Flughafen Paro ein, die von 40 Mönchen begrüßt und gesegnet wurde. Der Linienverkehr nach Kalkutta und von dort weiter nach Dhaka wurde am 11. Februar 1983 aufgenommen[1]. Ab November 1988 wurden Flugzeuge des Typs BAe 146-100 eingesetzt, womit auch der Flugbetrieb zwischen Neu-Delhi, Bangkok und Kathmandu aufgenommen werden konnte. Der erste kommerzielle Flug mit einem Airbus A319-100 fand am 31. Oktober 2004 statt. Am 10. Juli 2012 bestätigte Drukair im Rahmen der Farnborough International Airshow die Bestellung eines dritten Airbus A319 beim Hersteller Airbus vom 15. Februar 2012. Dieser soll, anders als die anderen zwei Exemplare der Airline, über Sharklets verfügen und das Streckennetz unter anderem in Richtung Hongkong erweitern[2]. Am 31. August 2012 bekam Drukair ein Airbus A319-100 aus Beständen der Olympic Air. Dessen Sitzplatzkonfiguration wurde beibehalten.

Flugziele[Bearbeiten]

Drukair fliegt von Paro international Dhaka, Bagdogra, Neu-Delhi, Gaya, Kalkutta, Guwahati, Kathmandu, Bangkok und Singapur an. Im Inland werden Bumthang, Trashigang und Sarpang angeflogen.

Flotte[Bearbeiten]

Airbus A319-100 der Drukair auf dem Flughafen Paro

Mit Stand September 2014 besteht die Flotte der Drukair aus vier Flugzeugen[3] mit einem Durchschnittsalter von 9,8 Jahren[4]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt[5] Anmerkungen Sitzplätze
(Business/Economy)
Airbus A319-100 3 1 118 (16/102)
138 (20/108)
ATR 42-500 1 48 (-/48)
Gesamt 4 1

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Pushpindar Singh: The Thunder Dragon Airline, AIR International, Oktober 1989, S. 189ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Drukair – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FlugRevue Mai 2011, S. 12-14, Der Drachen vom Himalaya
  2. airbus.com - Drukair aus Bhutan bestätigt Bestellung von Airbus A319 mit Sharklets abgerufen am 20. September 2014
  3. ch-aviation.com - Flotte der Drukair (englisch) abgerufen am 20. September 2014
  4. airfleets.net - Fleet age Druk Air (englisch) abgerufen am 20. September 2014
  5. airbus.com - Orders & Deliveries (englisch) abgerufen am 20. September 2014