Baqīʿ al-Gharqad

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dschannat al-Baqi)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Panoramaansicht

Baqīʿ al-Gharqad (arabisch ‏بقيع الغرقد‎, DMG Baqīʿ al-Ġarqad), auch Dschannat al-Baqīʿ (arabisch ‏جنة البقيع‎, DMG Ǧannat al-Baqīʿ ‚der Garten von al-Baqīʿ‘) oder einfach nur al-Baqīʿ, ist der erste und älteste islamische Friedhof von Medina, Saudi-Arabien. Der Friedhof liegt neben der Prophetenmoschee (al-masǧid an-nabawī), der größten Moschee in Medina mit dem Grab Mohammeds.

Bedeutung[Bearbeiten]

Eines der heute zerstörten Mausoleen

Auf diesem Friedhof liegen viele Verwandte und Weggefährten des Propheten begraben. Unter anderem befinden sich auch die Grabstätten der folgenden Imame der Zwölferschiiten auf dieser Stätte:

2. Hasan ibn 'Alī (al-Hasan)
4. Ali Zain al-Abidin
5. Muhammad al-Baqir
6. Dschafar as-Sadiq

Weitere dort begrabene Personen sind Ibrahim ibn Muhammad und Abbas ibn Abd al-Muttalib.

Größere Mausoleen wurden durch Abd al-Aziz ibn Saud nach der saudischen Eroberung von Medina entfernt (siehe Wahhabismus).

Literatur[Bearbeiten]

  • A.J. Wensinck, A.S. Bazmee Ansari: Art. "Baḳīʿ al-Gharḳad" in The Encyclopaedia of Islam. New Edition Bd. I, S. 957b-958a.
  • Werner Ende: Steine des Anstoßes. Das Mausoleum der Ahl al-bayt in Medina in Hinrich Biesterfeldt und Verena Klemm (Hrsg.): Differenz und Dynamik im Islam. Festschrift für Heinz Halm zum 70. Geburtstag. Würzburg 2012. S. 181-200.

Weblinks[Bearbeiten]

Videos[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

24.4667439.616463Koordinaten: 24° 28′ 0″ N, 39° 36′ 59″ O