Dserschynsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit der Stadt in der Ukraine, für Informationen zum gleichnamigen Dorf in der Oblast Schytomyr, Rajon Jemyltschine, siehe Dserschynsk (Dorf), die bis 2003 ebenfalls Dserschynsk genannte ukrainische Siedlung städtischen Typs findet sich unter Romaniw.
Dserschynsk
(Дзержинськ)
Wappen von Dserschynsk
Dserschynsk (Ukraine)
Dserschynsk
Dserschynsk
Basisdaten
Oblast: Oblast Donezk
Rajon: Kreisfreie Stadt
Höhe: 179 m
Fläche: 62 km²
Einwohner: 35.595 (2013)
Bevölkerungsdichte: 574 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 85200
Vorwahl: +380 6247
Geographische Lage: 48° 24′ N, 37° 52′ O48.39166666666737.873333333333179Koordinaten: 48° 23′ 30″ N, 37° 52′ 24″ O
KOATUU: 1411200000
Verwaltungsgliederung: 2 Städte, 7 Siedlungen städtischen Typs, 2 Dörfer, 8 Siedlungen
Bürgermeister: Wolodymyr Mykytowytsch Slipzow
Adresse: вул. 50 років Жовтня 27
85200 м. Дзержинськ
Website: http://www.dzerzhinsk-rada.gov.ua
Statistische Informationen
Dserschynsk (Oblast Donezk)
Dserschynsk
Dserschynsk
i1

Dserschynsk (ukrainisch Дзержинськ; russisch Дзержинск /Dserschinsk) ist eine Stadt von regionaler Bedeutung im Osten der Ukraine mit 35.595 Einwohnern (2013)[1]. Die Stadt liegt im Donezbecken in der Oblast Donezk 50 km nördlich zum Oblastzentrum Donezk. Wie bei den meisten Städten in der Donbass spielt die Kohleindustrie in der Wirtschaft der Stadt (mit 50,9 % an der gesamten industriellen Produktion (1. September 2008)) eine führende Rolle.

Das seit 1860 bestehende und damit ältestes Bergwerk der Stadt "Dserschynsk"

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1806 als Schtscherbyniwka (ukrainisch Щербинівка) gegründet, hat Dserschynsk seit 1938 den heutigen Namen und den Status einer Stadt. Die Stadt war vom 28. Oktober 1941 bis zum 5. September 1943 von Truppen der deutschen Wehrmacht besetzt. Benannt ist Dserschynsk nach dem bolschewikischen Berufsrevolutionär Felix Dserschinski (1877–1926).

Stadtgemeinde[Bearbeiten]

Die Stadtgemeinde hat insgesamt 73.537 Einwohner (1. Juli 2012)[2].

Sie gliedert sich in die Stadt Dserschynsk mit der Siedlung Krymske (ukrainisch Кримське) sowie die Siedlungsratsgemeinden:

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die ukrainische Sprache wird laut der Volkszählung von 2001 von 21,29 % der Bevölkerung verwendet, die russische Sprache von 78,23 %. Die Bevölkerung der Stadt bestand zu diesem Zeitpunkt aus 60,5 % Ukrainer, 36,4 % Russen, 1 % Weißrussen, 0,8 % Tataren, 0,3 % Roma und zu einem Prozent aus weiteren 63 Volksgruppen.

Hatte die Stadt im Jahre 2001 noch 43.371 und die Stadtgemeinde 87.024 Einwohner, hat sie heute nur noch 35.595 bzw. die Stadtgemeinde 73.537 Einwohner. Damit gehört der Bevölkerungsrückgang in Dserschynsk zu den höchsten in der Ukraine. Während die Geburtenrate 6,6 pro 1.000 Personen beträgt, liegt die Sterblichkeitsrate bei 18,8. Somit liegt der natürliche Bevölkerungsverlust bei 12,2. Auch der Wanderungssaldo ist negativ (-8,2 je 1.000) [3].

Bevölkerungsentwicklung
1923 1926 1939 1959 1970 1979 1989 2001 2005 2013
6.320 12.806 31.750 44.835 46.818 44.502 50.538 43.371 40.359 35.595

Quelle: 1923-1970 [4]; 1979 [5]; 1989-2013 [1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dserschynsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.deBevölkerungszahlen auf World Gazetteer
  2. Bevölkerungszahlen der Oblast Donezk vom Statistischen Zentralamt in Donezk
  3. Geschichte der Stadt (russisch)
  4. Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org
  5. Bevölkerungszahlen auf Citypopulation.de