Dušan Ivković

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Dušan Ivković
Dušan Ivković.jpg
Spielerinformationen
Spitzname Duda
Geburtstag 29. Oktober 1943
Geburtsort Belgrad, Serbien
Größe 203 cm
Position Center
Vereine als Aktiver
1958–1968 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien KK Radnički Belgrad
Nationalmannschaft
1959–1967 Jugoslawien
Vereine als Trainer
1978–1980 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien KK Partizan Belgrad
1980–1982 GriechenlandGriechenland Aris Thessaloniki
1982–1984 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien KK Radnički Belgrad
1984–1987 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien KK Šibenik
1987–1990 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien KK Vojvodina Novi Sad
1991–1994 GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki
1994–1996 GriechenlandGriechenland Panionios Athen
1996–1999 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
1999–2001 GriechenlandGriechenland AEK Athen
2002–2005 RusslandRussland PBK ZSKA Moskau
2005–2007 RusslandRussland MBK Dynamo Moskau
2010–2012 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
Nationalmannschaft als Trainer
1988–1995 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Seit 0 2009 SerbienSerbien Serbien

Dušan "Duda" Ivković (serbisch-kyrillisch Душан "Дуда" Ивковић; * 29. Oktober 1943 in Belgrad) ist ein ehemaliger serbischer Basketballspieler und derzeitiger Basketballtrainer. Im Jahre 2008 wurde er zu einem der zehn besten Trainer der Euroleague-Geschichte gewählt.

Ivković ist derzeit Trainer der Basketballabteilung von Olympiakos Piräus und der serbischen Nationalmannschaft.

Karriere als Basketballspieler[Bearbeiten]

Ivković spielte von 1958 bis 1968 in der jugoslawischen Liga bei KK Radnički Belgrad.

Karriere als Trainer[Bearbeiten]

Ivković trainierte die Vereine KK Radnički Belgrad, Partizan Belgrad, Aris Thessaloníki, Šibenik, Vojvodina Novi Sad, PAOK Thessaloníki, Panionios, Olympiakos Piräeus, AEK Athen, ZSKA Moskau und Dynamo Moskau.

1997 wurde er zum besten europäischen Basketballtrainer gewählt, nachdem er mehrere Vereine zur lokalen Meisterschaft und ins Final Four des Landesmeisterpokals geführt hatte.

Erfolge[Bearbeiten]

Vereinswettbewerbe[Bearbeiten]

Nationalmannschaften[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]