Dušan Kecman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Dušan Kecman
Dusan Kecman.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 6. November 1977
Geburtsort Belgrad, Jugoslawien
Größe 197 cm
Position Shooting Guard
Vereinsinformationen
Verein AS Monaco
Liga NM 1
Vereine als Aktiver
Bis 002001 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien Beopetrol Belgrad
2001–2002 Jugoslawien Bundesrepublik 1992Jugoslawien FMP Železnik Belgrad
2002–2004 Serbien und MontenegroSerbien und Montenegro KK Partizan Belgrad
200400000 GriechenlandGriechenland Makedonikos
000002005 TurkeiTürkei Efes Pilsen Istanbul
000002005 BelgienBelgien Telindus Oostende
2005–2006 UkraineUkraine BK Kiew
2006–2008 SerbienSerbien Partizan Belgrad
2008–2009 GriechenlandGriechenland Panathinaikos Athen
2009–2012 SerbienSerbien Partizan Belgrad
2012–2013 FrankreichFrankreich Chorale Roanne Basket
Seit 0 2013 FrankreichFrankreich AS Monaco
Nationalmannschaft
Serbien und Montenegro

Dušan Kecman (serbisch-kyrillisch Душан Кецман; * 6. November 1977 in Belgrad, SR Serbien) ist ein serbischer Basketballspieler der bei einer Körpergröße von 1,97 m auf der Position des Shooting Guard spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Seine Laufbahn begann Dušan Kecman bei Beopetrol Belgrade. Bis 1996 war er in den Jugendmannschaften aktiv, ehe er in der Herrenmannschaft wechselte und dort bis 2001 tätig war. Nach einer Saison bei FMP Železnik wechselte Kecman zu Partizan Belgrad mit denen er die ersten Titel seiner Karriere gewinnen konnte. 2004 wechselte Kecman erstmals ins Ausland und war in dieser Saison mit Makedonikos aus Griechenland, Efes Pilsen in Istanbul und Telindus Oostende in Belgien gleich für drei verschiedene Vereine aktiv. Nach einer weiteren Spielzeit im ukrainischen Kiew kehrte er 2006 zu Partizan Belgrad zurück und gewann in den folgenden zwei Jahren jeweils die serbische Meisterschaft sowie die Adriatic League. 2008 stand Kecman bei Panathinaikos Athen unter Vertrag, wohin er zusammen mit seinem Teamkollegen Nikola Peković wechselte und bereits in seiner ersten Saison 2009 das Triple gewinnen konnte. Anschließend kehrte er erneut für drei Jahre zu KK Partizan zurück, bevor er mit knapp 35 Jahren noch einmal ins Ausland wechselte und unter Trainer Luka Pavićević bei Chorale Roanne in Frankreich spielte.[1] Roanne schied jedoch am Saisonende in der ersten Play-off-Runde um die Meisterschaft gegen Titelverteidiger Élan Chalon aus. Anschließend wechselte Kecman in die dritte französische Liga NM 1 zum AS Monaco.

Erfolge[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • MVP der Jugoslawischen Liga: 2001
  • Teilnahme am Jugoslawischen All-Star-Game: 2001

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dušan Kecman – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dusan Kecman - Roanne – Joueurs - Pro A. Ligue Nationale de Basket, abgerufen am 12. August 2013 (französisch, Spielerprofil).