Duško Savanović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Duško Savanović
Duško Savanović.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 5. September 1983
Geburtsort Belgrad, SFR Jugoslawien
Größe 204 cm
Position Power Forward
Vereinsinformationen
Verein Anadolu Efes SK
Liga TBL
Vereine als Aktiver
2004–2005 SerbienSerbien KK Borac Čačak
2005–2006 SerbienSerbien FMP Železnik Belgrad
2006–2008 RusslandRussland UNICS Kasan
2008–2010 SpanienSpanien Cajasol Sevilla
2010–2011 SpanienSpanien Power Electronics Valencia
Seit002011 TurkeiTürkei Anadolu Efes SK
Nationalmannschaft
Seit002008 Serbien

Duško Savanović (serbisch-kyrillisch Душко Савановић; * 5. September 1983 in Belgrad)[1][Anmerkung 1] ist ein serbischer Basketballspieler. Der 2,04 m große Power Forward steht seit 2011 beim türkischen Verein Anadolu Efes SK unter Vertrag. Darüber hinaus ist er Mitglied der serbischen Nationalmannschaft.

Savanović begann seine Karriere bei FMP Železnik Belgrad, in dessen zweiter Mannschaft er in der Saison 2004/05 erstmals zum Einsatz kam. Anschließend wechselte er zu KK Borac Čačak, kehrte jedoch noch während der Saison zu Železnik zurück, dessen erste Mannschaft zu dieser Zeit den Namen Reflex Belgrad trug. Mit diesem Verein gewann er 2006 die Adriatic Basketball Association, wobei Savanović selbst mannschaftsintern sowohl die meisten Punkte erzielt als auch die meisten Rebounds gesichert hatte und zum besten Liga-Neuling des Jahres gewählt worden war.

Im Oktober 2006 wechselte er nach Russland zu UNICS Kasan. Dort erreichte Savanović 2007 in der Superleague die Finalserie und im russischen Pokal das Endspiel, scheiterte dort aber jeweils an ZSKA Moskau. Nach zwei Jahren bei Cajasol Sevilla folgte 2010 ein Wechsel innerhalb Spaniens zu Power Electronics Valencia, wo er erstmals in der Euroleague spielte. Savanović erreichte mit Valencia das Viertelfinale und wurde ins All-Euroleague Second Team der Saison 2010/11 gewählt.

Für die serbischen Nationalmannschaft fand Savanović lange Zeit keine Berücksichtigung. In der Qualifikation zur Europameisterschaft 2009 wurde er erstmals eingesetzt, doch erst bei der Weltmeisterschaft 2010, die Serbien auf dem 4. Platz abschloss, nahm er erstmals an einer großen Meisterschaft teil. Auch für die Europameisterschaft 2011 wurde Savanović nominiert, nachdem er sich zu einem Leistungsträger der Mannschaft entwickelt hatte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Top 16 profiles: Dusko Savanovic auf euroleague.net

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Efes und die FIBA nennen Zagreb als Geburtsort

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Duško Savanović – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien