Duane Chapman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dog Chapman (mit Sonnenbrille) und seine Frau.

Duane „Dog“ Lee Chapman (* 2. Februar 1953 in Denver, Colorado) ist ein Kopfgeldjäger in den Vereinigten Staaten von Amerika. In seiner 27-jährigen Karriere fing er nach eigenen Angaben 7.000 Flüchtige ein und wäre somit der erfolgreichste Kopfgeldjäger Amerikas.

Biografie[Bearbeiten]

Chapman wurde als erstes von vier Kindern eines Industrieschweißers und einer Missionarin indianischer Abstammung in Denver geboren, wo er auch aufwuchs. Er schloss sich der Motorrad-Gang Devils Diciples an. Als ein anderes Gang-Mitglied einen Drogendealer erschoss, wurde Chapman wegen Mittäterschaft verurteilt. Insgesamt soll er ca. 18 Mal inhaftiert worden sein.

1977 wurde er zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt, von der er zwei Jahre bis zu seiner Entlassung auf Bewährung absaß. Vor der Verurteilung hatte er LaFonda S. Honeycutt geheiratet, mit der er zwei gemeinsame Kinder hat. Während seiner Haftstrafe ließ sich das Paar scheiden. Um den Unterhalt bezahlen zu können, begann er seine Karriere als Kopfgeldjäger.

Er lebt mit seiner jetzigen (fünften) Frau und Kollegin, Alice Elizabeth Smith, die er am 20. Mai 2006 geheiratet hat, auf Hawaii. Chapman ist Vater von zwölf Kindern (zwei von seiner jetzigen Frau) und einem Adoptivkind. Er bezeichnet sich als sehr gläubigen Christen.

Chapman in den deutschen Medien[Bearbeiten]

Als Chapman 2003 unter Verletzung der dortigen Gesetze im benachbarten Mexiko den gesuchten Andrew Luster festnahm und danach von der mexikanischen Polizei selbst inhaftiert wurde, berichteten auch deutsche Medien über ihn. Einem größeren Publikum wurde er durch die Serie „Dog – Der Kopfgeldjäger“ bekannt, die auf dem Privatsender RTL 2 ausgestrahlt wird. Außerdem ist dieselbe Serie auf dem Privatsender Premiere auf Discovery Channel zu sehen. In den US-Serien „South Park“ (Folge 10 der 10. Staffel) und „The Simpsons“ (Erste Folge der 20. Staffel) wird Chapman parodiert. Im Januar 2013 hatte Dog eine Gastrolle in der RTL II Doku-Soap Privatdetektive im Einsatz, in der Folge Las Vegas.[1] Außerdem hatte er einen Cameo-Auftritt in der US-Krimi-Serie „Hawaii Five-0“.[2]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Weil Chapman in den USA als vorbestrafter Schwerverbrecher (Convicted Felon) keine Schusswaffe besitzen darf, benutzt er immer Tränengas oder Pfefferspray.
  • In einer im September 2012 gedrehten Folge in Las Vegas der deutschen Pseudo-Doku Privatdetektive im Einsatz, hatte er eine Gastrolle als er selbst.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. DWDL.de - RTL II-Privatdetektive dürfen in der Primetime ran
  2. 'Dog' Chapman and Wife Guest Star on 'Hawaii Five-0' - Yahoo TV vom 13. März 2013
  3. "Dog - Der Kopfgeldjäger" trifft die "Privatdetektive im Einsatz", abgerufen am 2. Januar 2012