Duck Hunt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Duck Hunt
Studio JapanJapan Nintendo R&D1
Publisher JapanJapan Nintendo
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan 21. April 1984
NordamerikaNordamerika 18. Oktober 1985
EuropaEuropa 15. August 1987
Plattform NES, Arcade-Spiel
Genre Shoot ’em up (Lightgun)
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung Gamepad, NES Zapper
Altersfreigabe
USK ab 6 freigegeben
Duck Hunt (NES)

Duck Hunt ist ein Arcade-Videospiel, bei dem im Stil einer klassischen Entenjagd vorbeifliegende Enten abgeschossen werden müssen.

Inhaltsverzeichnis

NES[Bearbeiten]

Duck Hunt wurde 1984 als NES-Spiel in Japan veröffentlicht. Gleichzeitig erschien der NES Zapper, eine Lightgun, die es dem Spieler ermöglicht auf den Bildschirm zu zielen und somit eine echte Entenjagd zu simulieren. Nicht zuletzt durch dieses Zubehörteil erlangte es einen Kultstatus unter NES-Fans und wird oftmals unter den Top-10-Spielen für die Konsole genannt. Das Spiel selbst ist in drei Modi unterteilt, zu denen zwei Umsetzungen der Entenjagd gehören. Bei diesen Spielen wird der Spieler von einem Hund begleitet, der hämisch lacht, sobald eine Ente nicht getroffen wurde. Lange kursierte die Urban Legend, dass es möglich sei, auch diesen abzuschießen. Zusätzlich gibt es ein Tontaubenschießen, bei dem auf wesentlich kleinere Objekte gezielt werden muss. Für jedes Objekt stehen drei Schüsse zur Verfügung. Der Direktor bei der Entwicklung von Duck Hunt war Shigeru Miyamoto.

Arcade-Spiel[Bearbeiten]

Duck Hunt wurde gleichzeitig zum Erscheinen auf dem NES auch als Arcade-Automat veröffentlicht. Hier ist es in einem Bonus-Level möglich, auf den begleitenden Hund zu schießen. Ebenso erschien es für das PlayChoice-10-System (mit 2 Monitoren). Eine gleichnamige Sega-Version existiert von 1969, sie ist jedoch elektromechanisch.

Wii[Bearbeiten]

2006 kündigte Nintendo auf der Spielemesse E3 in Los Angeles an, eine neue Version von Duck Hunt inklusive der dazugehörigen Lightgun für Wii zu veröffentlichen. Bisher erschien allerdings nur eine Umsetzung des Spiels in Form eines Minispiels in Wii Play. Auch eine Version für die Virtual Console ist in Vorbereitung. Der Hund aus dem Spiel ist ein spielbarer Character in Super Smash Bros. 4.

Weblinks[Bearbeiten]