Ducor Hotel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

6.3202777777778-10.813055555556Koordinaten: 6° 19′ 13″ N, 10° 48′ 47″ W

Karte: Liberia
marker
Ducor Hotel
Magnify-clip.png
Liberia

Das Ducor Hotel ist ein ehemaliges, zur InterContinental Hotels Group gehörendes Hotel in der liberianischen Hauptstadt Monrovia.

Das auf dem Ducor Hill errichtete Luxushotel wurde vom israelischen Baukonzern Mayer Brothers seit 1960 errichtet und 1967 in Dienst gestellt, es galt als eins der vornehmsten Hotels Westafrikas. Es war Austragungsort zahlreicher Konferenzen.[1] Das architektonisch an europäische Hotels der 1960er Jahre orientierte Gebäude verfügt über etwa 300 Räume, die einen unverbauten Blick auf die Atlantikküste und den Hafen von Monrovia hatten. Während des Bürgerkrieges wurde das Hotel für Besucher geschlossen, zeitweise hielt sich ein Teil des Regierungsapparates der Interimsregierung in den Räumen auf, im Dezember 1989 folgte die Schließung. Trotz Bewachung wurde der Gebäudekomplex mehrfach von Plünderen überfallen, teilweise in Brand gesteckt und ist heute eine Ruine.

Eine Sanierung wurde vom libyschen Staat angeboten und mit 55 Millionen US-Dollar veranschlagt. Angesichts der desolaten Situation in Monrovia ist dieser Wiederaufbau unwahrscheinlich.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bericht über eine Reise des israelischen Finanzministers Levi Eshkol nach Liberia. In: The Jerusalem Post, Ausgabe vom 1. August 1960.