Due'le quartz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Due'le quartz
Allgemeine Informationen
Genre(s) J-Rock
Gründung Dezember 1998
Auflösung 22. September 2002
Letzte Besetzung
Sakito
Miyavi
Kazuki
Kikasa
Ehemalige Mitglieder
Gitarre
Ken

Due'le quartz, abgekürzt Dlq, war eine populäre japanische Indie-Band, die 1998 gegründet und 2002 aufgelöst wurde. Wörtlich bedeutet der Name „Zwei Seiten eines Kristalls“, im übertragenen Sinne wollte sich die Band mit den beiden Seiten der menschlichen Natur musikalisch auseinandersetzen, dem Bewusstsein und Unbewussten zum Beispiel, dargestellt in Jekyll und Hyde, wie der Name ihres ersten Albums ausdrückt.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde die Band im Dezember 1998 von Sakito, dem Sänger, und Ken, dem Gitarristen, woraufhin Kikasa und Kazuki als Bassist bzw. Schlagzeuger von der Band Je*Reviens hinzukamen. Sie begannen ihre Karriere im Februar 1999 in der Region um Tokio, Nagoya und Ōsaka mit kleinen Auftritten, ihr erster Live-Auftritt war am 14. Februar 1999 im Takadanobaba AREA. Danach spielten sie im Ikebukuro Cyber und anderen berühmten Live Houses in der Kanto Region. Im April selben Jahres nahm Due'le quartz an einem großen Visual Kei-Fernsehauftritt bei TV Asahi teil. Nach einem Auftritt im Shibuya Deseo verließ Ken im Mai die Band. Als Begründung gab er musikalische Differenzen an. Da aber weitere Auftrittstermine schon geplant waren, wurde schnell ein neuer Gitarrist gesucht und in Miyabi gefunden. Dieser Besetzung war auch die Stammbesetzung bis zur Auflösung der Band. Das erste Live mit Miyabi fand in der Meguro live Station statt.

Am 21. November 1999 wurde das erste Mini-Album Mikansei no JEKYLL to HYDE ~Wakage no Hitari~ herausgebracht. Die 3000 CDs waren in kürzester Zeit verkauft, sodass eine Neuauflage erschien, die ebenfalls vergriffen ist. Aufgrund ihres stetig ansteigenden Bekanntheitsgrades erschien im Mai 2000 das zweite Mini-Album „Jisatsu Ganbou“. Wiederum war die Nachfrage enorm, es mussten eine Second und eine Third Press nachgeliefert werden. Am 1. August 2000 wurde der offizielle Fanclub „Baby Mary“ eröffnet. Due'le quartz' erstes One-man Live fand im Shibuya On Air West am 21. August statt und war ausverkauft.

Letztendlich stellte die Band 2002 ihre Aktivitäten ein, möglicherweise aufgrund familiärer Probleme Kikasas. Durch die Band bekannt geworden, nennt Miyabi sich nun Miyavi und ist ein erfolgreicher Solokünstler. Kikasa spielte von 2003 bis August 2004 bei Shelly Trip Realize, gründete aber mit Sakito im Dezember 2004 die Band [Figure:], zu der sich zeitweise auch Kazuki als Support-Drummer gesellte, nachdem er von November 2003 bis März 2005 bei Babylon aktiv gewesen war.

Musik[Bearbeiten]

Due'le quartz' Musik gehört in die Sparte Rock mit leichten Heavy-Metal-Einschlägen. Die meisten Songs sind sehr gitarrenlastig und haben treibende Rhythmen, es finden sich aber auch einige poppigere Songs.

Auftreten[Bearbeiten]

Auch diese Band verstand sich als Vertreter des Lack-, Leder- und Nieten-Looks, den sie konsequent beibehielten. Schrilles Make-up sowie extravaganter Schmuck ergänzten die aufwendigen Outfits.

Mitglieder[Bearbeiten]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Mikansei no JEKYLL to HYDE ~Wakage no Hitari~ (jap.未完成のジキルとハイド, 21. November 1999)
  • 'Jisatsu Ganbou (jap. 自殺願望, 28. Mai 2000)
  • Tribal Millennium Arrival (1. Januar 2000)
  • Matina Prelude (29. April 2000)
  • SHOCKEDGE 2000 (14. Oktober 2000)

Singles[Bearbeiten]

  • D (24. Juni 2000)
  • Dear...from xxx (24. Januar 2001)
  • Bitter (14. Januar 2002)
  • Re:plica (8. Januar 2001)
  • Warning
  • Last Title

Videos[Bearbeiten]

  • Milk (14. Februar 2001)
  • Milk kaizoku (14. Februar 2001)
  • Jisatsu Ganbou (10. Juli 2000)
  • manji karame
  • Rodeo
  • Re:plica