Dugald Clerk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Dugald Clark)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sir Dugald Clerk (* 31. März 1854 in Glasgow; † 12. November 1932 in Ewhurst, Surrey, England) war ein Schotte, der 1878 den ersten Zweitaktmotor entwickelte. Der Motor wurde am 11. Februar 1879 unter D.R.P. Nr. 8745 patentiert, 1881 auch in England.[1]

Das geschah aus der Notwendigkeit heraus, das bestehende Patent auf den Viertaktmotor zu umgehen, das Nicolaus Otto 1876 erhalten hatte. Er brauchte für ein Arbeitsspiel zwar nur eine Kurbelwellenumdrehung, war aber von heutigen Zweitaktern noch weit entfernt.

Sein Motor hatte noch einen zweiten Zylinder zur Aufladung, was 1891 von Joseph Day[2] vereinfacht wurde.[3]

Er hatte im Alter von 14 Jahren als Mechaniker begonnen[4] und 5 Jahre später sein Studium der Chemie begonnen am Andersonian College in Glasgow bei Thomas Edward Thorpe und am Yorkshire College in Leeds.[5] Ein Lenoir-Gasmotor weckte sein Interesse für Maschinenbau.

Ab 1886 lebte er in Birmingham, wo er zu Gasmotoren forschte und mit G. C. Marks eine erfolgreiche Beratungs- und Patent-Agentur gründete. Einer ihrer Kunden war Frederick W. Lanchester, für den er 1890 den Anlasser patentierte.[6]

Im Ersten Weltkrieg entwickelte er eine Maschine zur Produktion von Munition, für die er zum Ritter geschlagen wurde.

Siehe auch: Zweitaktmotor

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dinglers Polytechnisches Journal: dingler.culture.hu-berlin.de 1883, Band 247 (S. 145–153)
  2. en:Joseph Day
  3. http://www.electricscotland.com/history/other/clerk_dugald.htm
  4. http://www.jstor.org/pss/768744
  5. http://www.britannica.com/EBchecked/topic/121330/Sir-Dugald-Clerk
  6. http://www.glasgowguide.co.uk/info-fame_Sir_Dugald_Clerk.html

Weblinks[Bearbeiten]