Dugald Stewart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dugald Stewart

Dugald Stewart (* 22. November 1753 in Edinburgh; † 11. Juni 1828 in Edinburgh) war ein schottischer Philosoph und Mathematiker.

Leben[Bearbeiten]

Er studierte an der Universität Edinburgh Mathematik und Moralphilosophie bei Adam Ferguson. Er studierte 1771 ein Semester bei Thomas Reid Moralphilosophie. In dieser Zeit freundete er sich mit Archibald Alison an. Ab 1772 übernahm er immer häufiger den Unterricht seines Vaters und Mathematikprofessors Matthew Stewart (*1715 - †1785). 1775 wurde er dessen Nachfolger als Professor für Mathematik.

Als Adam Ferguson 1778 als britischer Regierungskommissarsekretär in die amerikanische Kolonie geschickt wurde und als Leiter der Kommission fungierte, die - erfolglos - versuchte, mit den amerikanischen, rebellischen Abtrünnigen zu verhandeln; übernahm Stewart auf dessen Wunsch seine Vorlesungen in Edinburgh. Als Nachfolger Fergusons übernahm er schließlich 1785 ebenfalls den Lehrstuhl für Moralphilosophie.

Er baute die Theorien zur Politik und Regierungen aus und beeinflusste maßgeblich den politischen Stil in der Zeit nach der Französischen Revolution.

Zu seinen Schülern zählen u.a. Sir Walter Scott, Jeffrey, George Cockburn, Francis Horner, Sydney Smith, Henry Brougham, 1. Baron Brougham and Vaux, Dr. Thomas Brown, James Mill, Sir James Mackintosh und Sir Archibald Alison. In den Jahren 1788/89 hatte er Kontakt mit Amélie Suard, Joseph Marie Degérando, Guillaume Thomas François Raynal

Nach dem Tod seines Sohnes zog er sich 1810 in den Ruhestand zurück, schrieb aber noch einige bedeutende Werke.

Dugald Steward galt als Vertreter der Schottischen Schule, die von Reid geprägt wurde. Er war bekannt für seine Redegewandtheit und seine Originalität in der Wissenschaft und Lehre.

Aus der ersten Ehe (1783) mit Helen Bannatyne († 1787) entstammte sein Sohn Colonel Matthew Stewart. In seiner zweiten Ehe (1790) mit Cranstoun wurden ihm ein weiterer Sohn und eine Tochter geboren.

Werke[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dugald Stewart – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien