Duke of Abercorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen des Duke of Abercorn, eine Kombination der Wappen von Hamilton und Arran

Duke of Abercorn (Herzog von Abercorn) ist ein erblicher britischer Adelstitel, der von der irischen Nebenlinie der schottischen Familie Hamilton geführt wird. Der Name bezieht sich auf den schottischen Ort Abercorn in West Lothian.

Der Titel wurde ursprünglich 1603 als Lord of Abercorn für den Sohn des Lord Paisley, der wiederum ein jüngerer Sohn des 2. Earl of Arran war, geschaffen und war Teil der Peerage of Scotland. Bereits 1606 folgte eine Erhebung zum Earl of Abercorn. 1790 folgte eine weitere Erhebung zum Marquess of Abercorn, nun in der Peerage of Great Britain, für die Verdienste des 9. Earl als Mitglied des House of Commons. 1868 wurde dann der 2. Marquess, Lord Lieutenant of Ireland, zum Duke of Abercorn in der Peerage of Ireland ernannt.

Der Familiensitz ist Baronscourt bei Newtownstewart zwischen Omagh und Strabane im County Tyrone, Nordirland.

Liste der Titelträger[Bearbeiten]

Baronscourt bei Newtownstewart, Nordirland

Lord of Abercorn (Verleihung 1603)[Bearbeiten]

Earls of Abercorn (Verleihung 1606)[Bearbeiten]

Nachgeordnete Titel: Lord Abercorn, in the county of Linlithgow (Sc 1603), Lord Paisley, Hamilton, Mountcashell and Kirkpatrick (Sc 1606), ab dem 2. Earl: Lord Paisley, in the county of Renfrew (Sc 1587), ab dem 4. Earl: Baron Hamilton of Strabane, in the county of Tyrone (Ir 1617), ab 7. Earl: Viscount Strabane and Baron Mountcastle, in the county of Tyrone (Ir 1701), ab dem 8. Earl: Viscount Hamilton (GB 1786)

Marquesses of Abercorn (Verleihung 1790)[Bearbeiten]

Dukes of Abercorn (Verleihung 1868)[Bearbeiten]

Heir apparent (voraussichtlicher Nachfolger) ist dessen Sohn James Hamilton, Marquess of Hamilton (* 1969).

Weblinks[Bearbeiten]