Dulnain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dulnain
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Old Bridge over River Dulnain

Old Bridge over River Dulnain

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Schottland
Flusssystem Spey
Abfluss über Spey → Moray Firth
Flussgebietseinheit Scotland
Quelle Monadhliath Mountains
57° 9′ 6″ N, 4° 7′ 43″ W57.151666666667-4.1286666666667790
Quellhöhe 790 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Bei Dulnain Bridge in den Spey57.293583333333-3.6536111111111215Koordinaten: 57° 17′ 37″ N, 3° 39′ 13″ W
57° 17′ 37″ N, 3° 39′ 13″ W57.293583333333-3.6536111111111215
Mündungshöhe 215 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 575 m
Länge 45 km[1]

Der Dulnain ist ein Fluss in der schottischen Council Area Highland. Er entsteht durch den Zusammenfluss dreier Quellbäche in 790 m Höhe in den Monadhliath Mountains in der traditionellen schottischen Grafschaft Inverness-shire. Von dort aus fließt er 45 km in nordöstlicher Richtung. Der Lauf des Dulnain dreht sukzessive nach Osten ab. Die letzten zwei Kilometer vor der Mündung in den Spey bei Dulnain Bridge in 215 m Höhe verlaufen in südöstlicher Richtung. Der Dulnain überwindet insgesamt einen Höhenunterschied von 575 m.[1][2]

Der Dulnain fließt großteils durch dünn besiedelte Gebiete. Auf seinem Lauf durchfließt er mit Carrbridge und Dulnain Bridge nur zwei Ortschaften. Mit der A9 und der A95 kreuzen zwei Fernverkehrsstraßen. Bei Carrbridge überspannt seit 1717 die Old Bridge over River Dulnain den Dulnain. Bei dieser denkmalgeschützten Brücke könnte es sich um die älteste Steinbrücke in den Highlands handeln.[1][3] Die Sluggan Bridge aus dem Jahre 1730 liegt rund vier Kilometer westlich von Carrbridge. Sie ist als Denkmal in die höchsten schottischen Denkmalkategorie A eingestuft.[4] 1754 wurde eine Brücke bei Dulnain Bridge als Teil einer Militärstraße erbaut. Die Brücke wurde 1791 ersetzt und bei der Flut von 1829 zerstört. Ein Ersatz wurde im Folgejahr fertiggestellt.[2][5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Eintrag im Gazetteer for Scotland
  2. a b Dulnain, in: F. H. Groome: Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical, Grange Publishing, Edinburgh, 1882–1885.
  3. Eintrag in die schottischen Denkmallisten
  4. Eintrag in die schottischen Denkmallisten
  5. Eintrag im Gazetteer for Scotland