Dum Dum Girls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dum Dum Girls
Dum Dum Girls (2011)
Dum Dum Girls (2011)
Allgemeine Informationen
Herkunft Los Angeles, Vereinigte Staaten
Genre(s) Garage Rock
Gründung 2008
Website wearedumdumgirls.com
Aktuelle Besetzung
Kristin „Dee Dee“ Welchez
Sandra Vu
Gitarre
Jules Medeiros
Malia James
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Only in Dreams
  US 105 15.10.2011 (1 Wo.)
End of Daze (EP)
  US 126 13.10.2012 (1 Wo.)
Too True
  US 73 15.02.2014 (1 Wo.)

Dum Dum Girls ist eine US-amerikanische Garage-Rock-Band aus Los Angeles.

Geschichte[Bearbeiten]

Dum Dum Girls wurde 2008 von Kristin Welchez alias Dee Dee als Soloprojekt gegründet. Der Name ist eine Anspielung auf das Iggy-Pop-Lied Dum Dum Boys sowie auf das Debütalbum Dum-Dum der Vaselines. Welchez machte eine Reihe von Soloaufnahmen und bekam so viel Aufmerksamkeit, dass sie 2009 vom Plattenlabel Sub Pop unter Vertrag genommen wurde. Ihr Debütalbum I Will Be, das von Richard Gottehrer produziert wurde, nahm sie noch alleine auf, für ihre Auftritte holte sie aber weitere Musiker ins Projekt wie die Schlagzeugerin Sandy Vu, Bassistin Malia James und Gitarrist Jules Medeiros. Das zweite Album Only in Dreams wurde im Jahr darauf erstmals als Band aufgenommen und brachte den Durchbruch. Es erreichte Platz eins der US-Heatseeker-Charts und platzierte sich in den offiziellen Albumcharts.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2010: I Will Be (Album)
  • 2011: He Gets Me High (EP)
  • 2011: Only in Dreams (Album)
  • 2012: End of Daze (EP)
  • 2014: Too True (Album)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dum Dum Girls – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. US-Charthistorie