Dumnissus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dumnissus, keltisch Dumno, war eine keltische, vorrömische Siedlung an der römischen Militärstraße (Ausoniusstraße) auf dem Hunsrück zwischen Trier und Bingen am Rhein. Erstmals erwähnt wurde es im Jahre 368 n. Chr. vom römischen Dichter und Pädagogen Decimius Magnus Ausonius in seinem Werk Mosella. Aus der keltischen Siedlung Dumno ging der heute zu Kirchberg gehörende Ortsteil Denzen hervor. Am 10. Februar 1928 wurde das ehemalige Dumnissus, gegen den Widerstand der Denzer Bevölkerung in die westlich liegende Stadt Kirchberg eingemeindet.

49.9486727.414963Koordinaten: 49° 56′ 55″ N, 7° 24′ 54″ O