Dun-sur-Meuse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dun-sur-Meuse
Wappen von Dun-sur-Meuse
Dun-sur-Meuse (Frankreich)
Dun-sur-Meuse
Region Lothringen
Département Meuse
Arrondissement Verdun
Kanton Dun-sur-Meuse
Koordinaten 49° 23′ N, 5° 11′ O49.3858333333335.1830555555556177Koordinaten: 49° 23′ N, 5° 11′ O
Höhe 170–282 m
Fläche 6,41 km²
Einwohner 704 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km²
Postleitzahl 55110
INSEE-Code

Dun-sur-Meuse ist eine französische Gemeinde mit 704 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Meuse in der Region Lothringen. Sie liegt im Arrondissement Verdun und ist Hauptort des Kantons Dun-sur-Meuse.

Geografie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Dun-sur-Meuse liegt an der Maas zwischen Verdun und Sedan auf einer Höhe zwischen 170 und 282 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 6,41 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Eine Parade von Abordnungen der Truppen fand am 21. Dezember 1917 vor dem allerhöchsten Kriegsherrn, dem Kaiser Wilhelm II., im statt. Mit der Parade und den anschließend verliehenen Auszeichnungen würdigte er deren Leistungen.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 717 700 782 747 806 752 752

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Gustav Riebensahm: "Infanterie-Regiment Prinz Friedrich der Niederlande (2. Westfälisches) Nr. 15 im Weltkrieg 1914-18" von 1931 Minden