Dunaszentmiklós

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dunaszentmiklós
Wappen von Dunaszentmiklós
Dunaszentmiklós (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Mitteltransdanubien
Komitat: Komárom-Esztergom
Kleingebiet bis 31.12.2012: Tata
Koordinaten: 47° 42′ N, 18° 23′ O47.704318.3813Koordinaten: 47° 42′ 15″ N, 18° 22′ 53″ O
Fläche: 7,77 km²
Einwohner: 447 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 58 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 34
Postleitzahl: 2897
KSH kódja: 24101
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Pál Pogrányi (parteilos)
Postanschrift: Petőfi Sándor u. 52
2897 Dunaszentmiklós
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Dunaszentmiklós (deutsch Niklo) ist eine Gemeinde im Komitat Komárom-Esztergom in Ungarn. Sie verfügt über etwa 450 Einwohner.

Siedlungsname[Bearbeiten]

Dunaszentmiklós heißt wortwörtlich übersetzt Sanktnikolaus an der Donau. Im Mittelalter stand hier eine dem heiligen Nikolaus geweihte Kirche.

Geschichte[Bearbeiten]

Erstmals erwähnt wurde der Ort im Jahr 1382 als „Zenth Myklos”. Während eines türkischen Feldzugs wurde das Dorf 1529 vernichtet und blieb bis zum 18. Jahrhundert unbewohnt. Graf József Eszterházy siedelte hier in den 1730-er Jahren Katholiken aus Westfalen an, die ein für Ungarndeutsche charakteristisches Straßendorf errichteten. Seine Spuren sind heutzutage noch erkannbar. Die Gemeinde hat seit 1990 eigene Selbstverwaltung und seit 1994 ist die Deutsche Minderheitenverwaltung in Dunaszentmiklós tätig. 2003 wurde ein Feriendorf innerhalb der Siedlung für holländische Touristen aufgebaut. Zur Stützung des Fremdenverkehrs wird ein privater Swingolfplatz betrieben.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Römisch-katholische Kirche Szent Miklós püspök in Dunaszentmiklós

Verkehr[Bearbeiten]

Dunaszentmiklós liegt an der Landstraße Nr. 11136.