Dunasziget

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dunasziget
Wappen von Dunasziget
Dunasziget (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Westtransdanubien
Komitat: Győr-Moson-Sopron
Kleingebiet bis 31.12.2012: Mosonmagyaróvár
Koordinaten: 47° 56′ N, 17° 21′ O47.94083333333317.353611111111Koordinaten: 47° 56′ 27″ N, 17° 21′ 13″ O
Fläche: 35,90 km²
Einwohner: 1.426 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 40 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 96
Postleitzahl: 9226
KSH kódja: 10454
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Benjamin Csaba Cseh[1]
Postanschrift: Sérfenyő utca 57
9226 Dunasziget
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Dunasziget ist eine Gemeinde in Ungarn mit 1.457 Einwohnern und liegt im Komitat Győr-Moson-Sopron.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt im Kleingebiet Mosonmagyaróvár, das zum Komitat Győr-Moson-Sopron gehört. Sie ist 13 km von der Stadt Mosonmagyaróvár und der dortigen Anschlussstelle zur Autobahn M1 entfernt. Dunansziget befindet sich auf der Kleinen Schüttinsel, die bis zur 2 km entfernten slowakischen Grenze reicht, die dort entlang des Hauptarms der Donau führt. Das Dreiländereck mit der österreichischen Grenze ist ebenfalls nur 20 km entfernt, die slowakische Hauptstadt Bratislava liegt in 40 km Distanz und Wien in 80 km Entfernung.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gemeindeteile von Dunasziget wurde im 18. Jahrhundert erstmals unter den Namen Cikolasziget, Doborgazsziget und Sérfenyősziget erwähnt. Während eines Hochwasser im Jahr 1954 musste die Bevölkerung von Dunasziget evakuiert werden. Durch das Hochwasser wurden weite Teile der Gemeinde zerstört und mussten wieder aufgebaut werden. Im Jahr 1969 wurden diese drei Dörfer unter dem Namen Dunasziget vereinigt.[2]

Politik[Bearbeiten]

Bürgermeister ist Benjamin Csaba Cseh.[3]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Es besteht eine Städtepartnerschaft mit der Gemeinde Forstinning in Oberbayern.[4]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Wirtschaft in Dunasziget ist geprägt durch viele kleine landwirtschaftliche Betriebe aber auch durch einige Tourismusbetriebe, wie Pensionen, Kanuverleih und Zeltplätze.

Bildung[Bearbeiten]

In Dunasziget gibt es einen Kindergarten sowie eine Grundschule. Die im 19. Jahrhundert gegründete Timaffy-Endre-Grundschule wird derzeit von 66 Schülern besucht, welche in 8 Klassen aufgeteilt sind.[5]. Die Finanzierung der Schule erfolgt durch das Kolpingwerk.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Römisch-Katholische Herz-Jesu-Kirche
  • Jahrtausendgedenkstätte (2000)
  • Ökopark mit Auenwäldern
  • Badestrand


Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dunasziget – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dunasziget.hu : Polgármesteri Hivatal (magyar, html) Abgerufen am 3. Mai 2012.
  2. Ungarn - Dunansziget (deutsch, html) Abgerufen am 3. Mai 2012.
  3. Dunasziget.hu : Polgármesteri Hivatal (ungarisch, html) Abgerufen am 3. Mai 2012.
  4. Besuch aus Dunasziget (deutsch, html) 2. Mai 2012. Abgerufen am 3. Mai 2012.
  5. Timaffy Endre Általános Iskola (ungarisch, html) 23. Oktober 2013. Abgerufen am 23. Oktober 2013.