Duncan Hunter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Duncan Hunter

Duncan Lee Hunter (* 31. Mai 1948 in Riverside, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei. Von 1981 bis 2009 vertrat er den Bundesstaat Kalifornien als Abgeordneter im US-Repräsentantenhaus.

Nach seinem Abschluss an der Rubidoux High School in Riverside besuchte Duncan Hunter die Western State University in San Diego, wo er 1968 den Bachelor und 1976 den Juris Doctor erwarb. Zwischenzeitlich erhielt er von 1969 bis 1971 eine militärische Ausbildung an der United States Army Airborne School. Anschließend begann er als privater Jurist zu praktizieren. 1980 wurde er erstmals in den Kongress gewählt, in dem er zeitweise den Vorsitz im Streitkräfteausschuss innehatte.

Hunter bestätigte in einem Interview vom 30. Oktober 2006 sein Interesse an einer Kandidatur zur Präsidentschaftswahl 2008.[1] Seit 2007 kandidierte er offiziell für das Präsidentenamt. Nach den Vorwahlen in Nevada am 19. Januar, bei denen er nur 2 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen konnte, erklärte er seinen Ausstieg aus dem Rennen. Im Jahr 2008 kandidierte Hunter nicht mehr für den Kongress. Seine Nachfolge trat sein Sohn Duncan Jr. an.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. n-tv: Kandidatensuche in den USA

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Duncan Hunter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Duncan Hunter im Biographical Directory of the United States Congress (englisch)