Durin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Durinn (altnordisch), auch Durin, war der zweite Zwerg, der von den Göttern in der nordischen Mythologie erschaffen wurde. Von ihm ist nur das Nachstehende überliefert:

„Da gingen die Berather zu den Richterstühlen,
Hochheilge Götter hielten Rath,
Wer schaffen sollte der Zwerge Geschlecht
Aus Brimirs Blut und blauen Gliedern.
Da ward Modsognir der mächtigste
Dieser Zwerge und Durin nach ihm.
Noch manche machten sie menschengleich
Der Zwerge von Erde, wie Durin angab.“

– Völuspá, Vers 10 f. (Übersetzung von Karl Simrock)[1]

In der mythologischen Welt J.R.R. Tolkiens ist Durin der Name eines zwergischen Stammvaters.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karl Simrock (Hrsg.): Die Edda, die ältere und jüngere, nebst den mythischen Erzählungen der Skalda, 6. Aufl., Stuttgart 1876, Seite 4. Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: http://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Edda_(1876).djvu/012&oldid=941426 (Version vom 17. Dezember 2009