Dwarfie Stane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zugang zum Dwarfie Stane.
Grundplan der Aushöhlung

Das etwa 5000 Jahre alte Felsgrab Dwarfie Stane (Zwergenstein) liegt in einem Tal zwischen Quoys und Rackwick auf der Orkneyinsel Hoy. Es das einzige anerkannte Beispiel eines Felsgrabes in Großbritannien und zugleich das nördlichste in Europa.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Dwarfie Stane ist ein etwa 8,5 m langer und 2,5 m breiter Block aus rotem Sandstein, der sich in der Eiszeit aus der naheliegenden Felswand gelöst hat. Darauf deutet die Anwesenheit des Partick Stane, eines ähnlichen Felsblocks etwa 200 m entfernt, so dass beide Steine beim Rückzug der Gletscher, am Ende der letzten Eiszeit, hierhin verlagert wurden.

Die quer liegende kleine Kammer mit dem mittig auftreffenden kurzen Gang wurde zwischen dem Neolithikum und der frühen Bronzezeit in den Stein gepickt. Eine quadratische Öffnung von 0,9 x 0,9 m führt in die Kammer. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass der massive Stein mit Steinwerkzeugen ausgehöhlt wurde. Vor dem Eingang liegt ein Sandstein-Block, der als Verschlussstein der Kammer angesehen wird, die bis ins 16. Jahrhundert ungeöffnet gewesen sein soll. Es gibt keine Aufzeichnungen über irgendwelche archäologischen Ausgrabungen oder Funde.

Legende[Bearbeiten]

Laut einer orkadischen Fabel ist der Dwarfie Stane die Arbeit eines Riesen und seiner Frau. Ein dritter Riese sperrte das „gigantische Paar“ in den Stein. Aber seine Pläne wurden dadurch vereitelt, dass die inhaftierten Riesen ein Loch in die Decke der Kammer stemmten. Die Legende erklärt das heute mit Beton verfüllte Loch im Dach der Kammer.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Anna Ritchie, Graham Ritchie: Scotland. Archaeology and Early History. Thames and Hudson Ltd., London 1981, ISBN 0-50002-100-7, (Ancient places and people 99).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dwarfie Stane – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

58.884451-3.314303Koordinaten: 58° 53′ 4″ N, 3° 18′ 51″ W