Dweezil Zappa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dweezil Zappa auf der Zappa Plays Zappa-Tour in Dänemark, 13. Oktober 2007

Dweezil Zappa (* 5. September 1969 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Rock-Gitarrist. Er ist ein Sohn von Frank Zappa.

Sein offizieller Name lautete – nach den Vornamen von Bekannten seines Vaters – zunächst Ian Donald Calvin Euclid Zappa, da die Krankenschwester die Eltern direkt nach der Geburt drängte, dem Kind einen anderen Namen zu geben. In der Familie wurde er jedoch stets Dweezil gerufen. Als er fünf Jahre alt war, entdeckte er auf seiner Geburtsurkunde, dass er offiziell so nicht hieß und verlangte von seinen Eltern eine Namensänderung. Sein Name wurde offiziell in Dweezil (Englisch, ausgesprochen wie (d-)„weasel“) geändert.[1]

Das Album My Guitar Wants To Kill Your Mama (1988) beinhaltete das gleichnamige Lied seines Vaters Frank Zappa vom Album Weasels Ripped My Flesh, welches Dweezil Zappa im Stile Van Halens interpretierte. Das zu dem Lied gedrehte Musikvideo war auf dem Musiksender MTV sehr erfolgreich.[2]

Diskografie[Bearbeiten]

  • My Mother Is A Space Cadet (single) – 1982
  • Havin’ A Bad Day – 1986
  • My Guitar Wants To Kill Your Mama – 1988
  • Confessions – 1991 mit Nuno Bettencourt
  • Shampoo Horn – 1993
  • Music For Pets – 1996
  • Automatic – 2000
  • Go With What You Know – 2006
  • Zappa plays Zappa 3CD – 2008
  • Return of the Son Of – 2010
  • f.o.h. III - out of obscurity – 2012

Kollaborationen

Andere Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Nebenrolle in dem Film "Running Man" (1987) mit Arnold Schwarzenegger.
Dweezil Zappa bei Zappa plays Zappa am 11. Juni 2006
  • Synchronsprecher der Figur Ajax Duckman in der amerikanischen Zeichentrickserie Duckman.
  • 2004 Zusammen mit Lisa Loeb die amerikanische Fernsehshow Dweezil & Lisa im Food Network.
  • Gitarrist auf dem Album Heartbeat (1986) von Don Johnson.
  • Tournee Zappa plays Zappa in den Jahren 2006/07, wobei er Stücke seines Vaters spielte. Als Gastmusiker nahmen daran auch Steve Vai und Terry Bozzio teil.[3] Weitere Tourneen mit gleichem Titel folgten in den Jahren 2008 und 2009.[4]

Privatleben[Bearbeiten]

Von 1998 bis 2004 war Zappa mit der Musikerin Lisa Loeb liiert. Zappa und Loeb schrieben gemeinsam Musik und gaben Konzerte. Zappa ging mit Loebs Band auf Tournee.

Am 3. September 2005 heiratete Zappa die Modedesignerin Lauren Knudsen in Los Angeles. Das Paar bekam zwei Töchter (* 2006 und 2008).[5][6] Im März 2010 reichte Knudsen die Scheidung ein und beantragte das gemeinsame Sorgerecht für die beiden Töchter.[7] Dweezil Zappa heiratete im April 2012 Megan Marsicano.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Frank Zappa mit Peter Ochiogrosso: The Real Frank Zappa Book. New York 1989, S. 245.
  2. Zappa, Dweezil. In: Colin Larkin (Hrsg.): The Encyclopedia of Popular Music, Bd. 8, McMillan, London 1998, Seite 5990
  3. Konzertbericht „Zappa plays Zappa“ (Stand: 10/2006)
  4. http://www.zappaplayszappa.com/tourdates.html
  5. Molly Snyder Edler: Dweezil and Frank reunite in "Zappa Plays Zappa". 17. Juni 2007. Archiviert vom Original am 15. Juni 2008. Abgerufen am 20. Februar 2008.
  6. Dweezil Zappa: On the road again/Dyna Flangers. 6. Juni 2008. Abgerufen am 13. April 2009.
  7. Lauren Knudsen Leaves Dweezil Zappa: Pictures. Abgerufen am 11. April 2013.
  8. Dweezil Zappa Bio. Abgerufen am 17. Juli 2012.