Dylan Everett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dylan Everett (* 24. Januar 1995 in Ontario, Kanada) ist ein kanadischer Schauspieler. Er wurde bekannt durch seine Rollen in How to Be Indie – Wie ich lerne, ich zu sein und Highschool Halleluja.

Leben[Bearbeiten]

Everett begann seine Schauspielkarriere im Alter von zehn Jahren mit der Rolle des Streeter in der kanadischen Kinderserie The Doodlebops. Danach spielte er Rollen in Filmen wie The Devil’s Mercy und Booky & the Secret Santa sowie Frühstück mit Scott und Die Puppen tanzen. Im Alter von dreizehn spielte er Big Ben Serie The Latest Buzz. Seinen Durchbruch schaffte er im Jahr 2009 mit der Rolle des Marlon Parks in der Serie How to Be Indie – Wie ich lerne, ich zu sein. Ab 2010 spielte er die Hauptrolle des Carl Montclaire in der kanadischen Sitcom Highschool Halleluja. Seit Sommer 2012 hat er in der Jugendserie Degrassi: The Next Generation die Rolle des Zehntklässlers Campell Saunders inne.

Filmografie[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

  • 2007: Frühstück mit Scott
  • 2008: The Devil’s Mercy
  • 2009: Cooper’s Camera
  • 2009: Fading Fast
  • 2012: Beste FReinde (Frenemies, Fernsehfilm)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2008: Nominiert für den Young Artist Award
  • 2009: Nominiert für den Young Artist Award
  • 2009: Nominiert für den Gemini Award
  • 2011: Nominiert für den Young Artist Award

Weblinks[Bearbeiten]