Dynamik (Physik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dynamik (gr. dynamis = Kraft) ist das Teilgebiet der Mechanik, das sich mit der Wirkung von Kräften befasst. Die Dynamik wird in der Technischen Mechanik weiter untergliedert in die Statik, die sich mit dem Kräftegleichgewicht an unbeschleunigten Körpern befasst, und die Kinetik, die den Zusammenhang zwischen Bewegungen und Kräften erfasst. In der Physik ist diese Unterscheidung unüblich. Hier wird unter Dynamik die Beschreibung der Bewegung von Körpern unter Einfluss von Kräften verstanden, im allgemeineren Sinn auch das Zeitverhalten eines Systems und die zu seiner Beschreibung verwendeten Bewegungsgleichungen.

In den Ingenieurwissenschaften wird unter Technischer Dynamik im Wesentlichen die Dynamik der Festkörper im Gegensatz zur Fluiddynamik verstanden. Die Technische Dynamik kennt folgende Unterbereiche umfassenderer Bedeutung: