Dynamo-Stadion (Moskau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dynamo-Stadion
Динамо (стадион)
Innenansicht
Innenansicht
Daten
Ort RusslandRussland Moskau, Russland
Koordinaten 55° 47′ 28,6″ N, 37° 33′ 35,4″ O55.79128333333337.559830555556Koordinaten: 55° 47′ 28,6″ N, 37° 33′ 35,4″ O
Eröffnung 1928
Abriss 2008
Kapazität 37.684 Plätze
Spielfläche 105 x 68 m
Veranstaltungen
  • Heimspiele von FK Dynamo Moskau

Das Dynamo (russisch Динамо) ist ein Fußballstadion in der russischen Hauptstadt Moskau. Es bietet 37.684 Zuschauern Platz.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Stadion wurde im Jahre 1928 als Leichtathletikstadion nordöstlich der Moskauer Innenstadt erbaut und befindet sich am Leningradski Prospekt, einer der Hauptverkehrsadern der russischen Metropole. Es befindet sich unmittelbar gegenüber der gleichnamigen Metrostation Dinamo, die von der Linie 2 bedient wird. Im Zweiten Weltkrieg hat die Rote Armee im und rund um das Stadion ein Lager aufgeschlagen (1943). In den 1940er und 1950er Jahren wurde das Dinamo-Stadion regelmäßig zur Austragung der Endrunde der Klass A, der sowjetischen Eishockeymeisterschaft, genutzt.

Nach dem Krieg wurde von der Moskauer Regierung der Befehl zum Wiederaufbau des Stadions gegeben. Während der Eishockey-Weltmeisterschaft 1957 wurden einige Spiele des Turniers im Stadion vor bis zu 35.000 Zuschauern ausgetragen. Im Jahre 1980 wurde hier das Hinspiel des Finales in der U21-Europameisterschaft zwischen den Mannschaften aus der Sowjetunion und der DDR (1:0) ausgetragen. Das Stadion ist seit jeher Heimat des Hauptstadtvereins Dynamo Moskau und wurde zeitweise auch vom ZSKA Moskau benutzt, der seine Heimspiele derzeit im Luschniki-Stadion austrägt.

Bis 2016 wird das ehemalige Dynamo-Stadion für umgerechnet eine Milliarde Euro mit Unterstützung der WTB (Wneschtorgbank, zu Deutsch: Außenhandelsbank) zu einer Multifunktionsarena mit Einkaufszentrum und Hotel umgebaut. Dabei wird das komplette Stadion abgetragen, nur die denkmalgeschützte Fassade bleibt erhalten. Nach Fertigstellung der Arena soll diese in WTB-Arena-Park umbenannt werden.[1] Aufgrund der Baumaßnahme trägt Dynamo seine Heimspiele derzeit zusammen mit dem PFK ZSKA Moskau, dessen Stadion, das Olympiastadion Luschniki, sich wegen der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 ebenfalls im Bau befindet, in der Arena Chimki in Chimki im Nordwesten Moskaus aus.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dinamo (Stadion) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Preserving Petrovski Park: Erick van Egeraat wins international competition to design VTB Arena Park, Mitteilung auf worldarchitecturenews.com vom 30. Juni 2010.
  2. Neues Stadion für Dynamo, mdz-moskau.eu