Dynode

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dynoden in einem Photomultiplier.

Eine Dynode ist eine Elektrode aus einer Serie von Einzelelektroden in einem Photomultiplier. Über die gesamte Serie der Dynoden ist eine Beschleunigerspannung angelegt, so dass zwischen einem Paar die entsprechend der Anzahl geteilte Spannung abfällt und Elektronen von Dynode zu Dynode beschleunigt werden. Trifft ein Elektron auf die Oberfläche einer Dynode, so werden weitere Elektronen emittiert und der Strom wird verstärkt.

Eine Dynode erfüllt sowohl die Eigenschaften einer Kathode als auch einer Anode, da sie Elektronen emittiert und absorbiert.