Dyre Vaa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holberg-Gruppe vor dem Nationaltheater in Oslo

Dyre Vaa (* 19. Januar 1903 in Kviteseid, Provinz Telemark; † 11. Mai 1980 in Rauland, Telemark) war ein norwegischer Bildhauer, Maler und Zeichner.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Vaa studierte an der Staatlichen Handwerks- und Kunstindustrieschule und an der Kunstakademie in Oslo. Seinen ersten Erfolg hatte er bereits als 20-Jähriger, als die Nasjonalgalleriet (Nationalgalerie) auf der jährlich stattfindenden Herbstausstellung in Oslo einige Skulpturen von ihm erwarb.

Zu seinen bekanntesten Arbeiten zählen:

Insgesamt hat Dyre Vaa etwa 250 Skulpturen und Büsten, knapp 1200 Gemälde, 31 Lithographien und eine Kaltnadelradierung hinterlassen. In seinem Testament vermachte er die Gipsmodelle zahlreicher Arbeiten der Kommune Vinje in Telemark, die in Rauland, wo Vaa seit den 1930er Jahren lebte, ein eigenes Museum für ihn einrichtete.

Dyre Vaa war ein Bruder der norwegischen Lyrikerin Aslaug Vaa.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]