ECASA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Empresa Cubana de Aeropuertos y Servicios Aeronáuticos SA
Logo der ECASA
Rechtsform Behörde
Gründung 1995
Sitz Havanna, Kuba
Branche Flughafenbetreiber, Flugverkehrskontrolle, Flugsicherheit
Website http://www.airportcuba.net/ www.airportcuba.net

Die Empresa Cubana de Aeropuertos y Servicios Aeronáuticos SA (abgekürzt ECASA) ist ein staatliches kubanisches Unternehmen, welches 22 Flughäfen in Kuba betreibt, einschließlich des internationalen Flughafens Havanna „José Martí“.[1][2]

Weitere Zuständigkeiten der ECASA umfassen Flugsicherheit und Flugverkehrskontrolle.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cuba expands airports due to boom in tourism Many airlines vie to serve largest isle in Caribbean. In: The Washington Times, 3. Juni 1999. Abgerufen am 6. November 2009. 
  2. Cuba: Airport technical assistance contract signed with UK firm. In: Tele Rebelde and Cuba Vision, Havana, 7. Mai 1997. Abgerufen am 6. November 2009. 
  3. ECASA − ¿Quiénes somos? (spanisch) 7. November 2009

Weblinks[Bearbeiten]